Schwerwiegende Sicherheitslücke in Chrome und Firefox geschlossen

Google und Mozilla haben diese Woche neue Updates zu Ihren Produkte veröffentlicht. Grund dafür ist, dass Intels Security Advanced Threat Research Team eine länger bekannte aber schwerwiegende Sicherheitslücke mit dem Namen “Berserk” in den Browsern entdeckt haben. Bei Berserk handelt es sich um eine Schwachstelle in der Crypto Library der Mozilla Network Security Services (NSS). mehr …