Aktivierung von SEHOP in Windows-Betriebssystemen

SEHOP aktivieren? Für was braucht man das? SEHOP steht für “Structured Exception Handling Overwrite Protection”. Dies ist eine Sicherheitsfunktion und verhindert z.B. das Überschreiben von Rücksprungadressen mit Hilfe von Pufferüberläufen. Die sogenannten “Buffer-Overflows” gehören immer noch mit zu den häufigsten Sicherheitslücken in aktuellen Programmen. In den Windows-Client-Versionen “Windows Vista” und “Windows 7” ist die Schutzfunktion mehr …