DSL-Router lassen sich aus der Ferne manipulieren

Wieder erschreckende Neuigkeiten: Forscher der Universität Carnegie-Mellon haben jetzt erste Ergebnisse über diverse Untersuchungen von Standard DSL-Heimroutern veröffentlicht. Dabei schnitten so einige Router in Sachen Grundsicherheit weniger gut ab. Obwohl bereits 2013 bekannt wurde, dass Hersteller nicht unbedingt kreativ bei der Vergabe von administrativen Zugangsdaten Ihrer Routern waren, wurde bis heute in dieser Hinsicht nichts geändert. So wurden Geräte verschiedener Hersteller überprüft mehr …

Hunderttausende EasyBox-Router mit kritischer Sicherheitslücke

Momentan stehen wieder die EasyBox-Router von Vodafone im Fokus von Hackern. So läßt sich mit einer Android-App in sekundenschnelle das WLAN-Passwort knacken und somit der Zugang zum internen Netzwerk öffnen. Ein mal ins interne Netzwerk eingedrungen, manipulieren die Hacker, den in der Regel schlecht geschützten Router und bringen den kompletten Internetanschluß unter Ihre Gewalt und öffnen mehr …