Neue Variante des Bundeskriminalamt Trojaner gesichtet!

Wieder ist in den vergangenen Tagen eine neue Variante des BKA-Trojaner aufgetaucht, die sich per Drive-By-Download auf die Rechner der User installiert und mit einem sogenannten Popup-Fenster (Winlocker) vor den Desktop schaltet und somit das Arbeiten am Rechner mit den Worten: “Ihr Internet Service Provider ist blockiert” unterbindet. Wie auch viele andere Varianten der Schadsoftware mehr …

Hilfe, mein Rechner ist gesperrt! Was kann ich tun?

Eine neue Welle von Erpressungs-Trojanern ist momentan wieder im Umlauf und verunsichert die Internetnutzer. Der User soll hier aufgrund von kriminellen Aktivitäten ein Lösegeld zahlen, damit der Rechner wieder entsperrt wird. Berichte über Anwender, die auf die Masche hereingefallen sind und den angegebenen Betrag bezahlt haben, sind weiterhin im Netz zu finden, weswegen wir hier nochmals darauf hinweisen wollen: Kommen Sie der Zahlungsaufforderung durch den Sperrbildschirm nicht nach! Auch nach der Zahlung wird Ihr Rechner nicht entsperrt! mehr …

Betrugsversuche mit der paysafecard

Die paysafecard ist ein elektronisches Zahlungsmittel, das überwiegend für Online-Dienste im Internet Verwendung findet und ähnlich funktioniert wie eine Prepaid-Karte. Der Käufer kann diese Karte an verschiedenen Verkaufsstellen erwerben und erhält damit einen 16-stelligen Code, den er z. B. in Webshops als Zahlungsart benutzen kann. Wenn das Guthaben aufgebraucht ist, wird auch der Code ungültig. mehr …

Autostarteinträge unter Windows XP mit Hilfe von “msconfig” entfernen

Viele Schadprogramme nisten sich im Autostart von Windows ein und werden bei jedem Neustart mitgeladen. So zum Beispiel auch einige Versionen des BKA-Trojaners, die mit dieser Möglichkeit die Vorschaltseite beim Windows-Start einblenden und somit die Eingaben des Anwenders blockieren. mehr …

Neue Welle des BKA-Trojaners

Evild3ad hat uns darauf aufmerksam gemacht, dass es wieder eine neue Version des berüchtigten BKA-Trojaners gibt. Bei diesem Exemplar wird allerdings keine Behörde explizit genannt, sondern nur darauf hingewiesen, dass ein Verstoß gegen die Gesetzgebung der Bundesrepublik Deutschland besteht. Bei dieser Variante taucht keine Email-Adresse auf und der Betrag für die Zahlung beträgt 250 Euro, zahlbar mit Ukash und Paysafecard. mehr …

Neue Version des BKA-Trojaners im Umlauf

Es erreichen uns Meldungen über eine neue Variante des bekannten BKA-Ukash-Trojaners aus den letzten Monaten. Die neue Version zeigt eine etwas überarbeitete Oberfläche mit der Warnung der Bundespolizei (National Cyber Crimes Unit) und fordert Sie auf den Betrag von 100 Euro per Ukash oder Paysafecard zu bezahlen. mehr …