PornDroid-Trojaner erpresst mit Kinderpornos

Erneut treibt ein Erpressungs-Trojaner auf Androidgeräten sein Unwesen. Bisher scheint sich das Schadprogramm allerdings ausschließlich an Benutzer in den USA zu richten. So werden potentielle Opfer über einen Sperrbildschirm über die Nutzung von vermeintlichen kinderpornografischem Material vom FBI informiert und zur Zahlung von 500 US-Dollar für die Freischaltung aufgefordert. Laut eines Experten mit dem Pseudonym Kafeine werden potentielle Opfer mehr …