Fast jeder 100ste Online-Werbung von Malvertising betroffen

Das IT-Unternehmen Confiant berichtet in seinem aktuellen Q1 2019 Demand Quality Report, dass fast jede 100ste Ad Impression (einzelne Aufrufe von Werbemitteln auf einem Werbe-Server) von Malvertising betroffen ist und das Risiko einer Infektion am Wochenende und insbesondere an Feiertagen besonders hoch ist. Grundlage für diese Zahlen bietet eine Auswertung von fast 100 Milliarden Ad mehr …

eGobbler – Malvertising Angriffe auf iOS über einen Chrome Bug

Eine Welle von Malvertising Angriffen hat während der Osterfeiertage insbesondere US-Nutzer im Visier gehabt. Auch aus Europa werden einzelne Fälle berichtet. Die Schadsoftware nutzt dabei eine bisher ungepatchten Bug im Chrome Browser aus. Betroffen sind davon jedoch derzeit nur iOS Geräte, also iPhones und iPads, und dort auch nur bei der aktiven Nutzung des Chrome-Browsers. mehr …

Malvertising: Jetzt hat es auch Zuerst denken – dann klicken erwischt

wir haben KEINERLEI Einfluss darauf. Wenn man darauf Einfluss hätte, dann wäre dieser Missstand unlängst beendet worden. Ähnliche Sätze von anderen Webseiten hat man in den letzten Monaten sehr oft gehört – und zwar immer wenn die jeweilige Webseite Opfer einer Malvertising-Attacke geworden ist. Opfer solcher Angriffe lesen sich inzwischen wie das Who-ist-Who der Internets, mehr …

BILD Dir deine Meinung zu Adblockern

Vielen unserer sicherheitsbewussten Lesern mag es bereits aufgefallen sein – Deutschlands meistbesuchtes Internetportal, bild.de, sperrt seit heute Besuchern mit eingeschaltetem Adblocker (Werbefilter) den Zugriff auf die Inhalte der Webseite. Begründet wird dies mit dem Argument, dass man ohne die Werbeerlöse die Arbeit der Journalisten nicht finanzieren kann. Selbstverständlich ist dies ein legitimer Standpunkt, denn die mehr …