Schwerwiegende Sicherheitslücke in Chrome und Firefox geschlossen

Google und Mozilla haben diese Woche neue Updates zu Ihren Produkte veröffentlicht. Grund dafür ist, dass Intels Security Advanced Threat Research Team eine länger bekannte aber schwerwiegende Sicherheitslücke mit dem Namen “Berserk” in den Browsern entdeckt haben. Bei Berserk handelt es sich um eine Schwachstelle in der Crypto Library der Mozilla Network Security Services (NSS). mehr …

Millionen Zugangsdaten von Google-Konten veröffentlicht

Und wieder tauchen Millionen gestohlene Zugangsdaten im Internet auf, diesmal betrifft es ca. 5 Millionen Google-Kunden. So ist diese Woche ein Datensatz mit 4,93 Millionen E-Mailadressen mit zugehörigen Passwörtern für Gmail-Konten in einem einschlägigen russischen Bitcoin-Forum von Cyberkriminellen veröffentlicht worden. Nachdem von verantwortlicher Seite des Bitcoin-Forum recht schnell gehandelt und die Passwörter entfernt wurden sind, mehr …

Google schließt Sicherheitslücken in Chrome 34

Wiederrum hat Google in seinem Chrome Browser diverse Sicherheitslücken geschlossen. Darunter befanden sich drei kritische Sicherheitslücken, welche aktiv von Cyberkriminellen genutzt wurden um Schadcode auf das System zu schleusen und in der Sandbox des Browsers auszuführen. Darüber hinaus wurden in der neuen Version des Chrome 34.0.1847.137 verschiedene Bugs in den Websockets und DOM-Ranges korrigiert. Zusätzlich mehr …

Malwarebytes Anti-Exploit BETA

Nach dem Kauf von ZeroVulnerabilityLabs hat Malwarebytes im Bereich Sicherheitstechnologie ein neues Tool herausgebracht. Mit Malwarebytes Anti-Exploit ist nun ein weiteres Tool in der Produktpalette, welches unseren Browser und andere Software auf dem Computer vor Angriffen per Java oder über Man-in-the-browser-Attacken, bzw. 0Day-Access-Infektion schützen soll. Nach Download und Installation des Malwarebytes Anti-Exploit legt sich dieses Tools als mehr …

Steigen Sie um auf die Google Zwei-Faktor-Authentifizierung!

Google fordert in den letzten Tagen beim Login in Gmail-Konten zur Hinterlegung der Handynummer auf. Hier erfahren Sie was es damit auf sich hat: Google’s Zwei-Faktor-Authentifizierung. Durch den Einsatz dieses Verfahrens erhöht das Unternehmen die Account-Sicherheit erheblich und macht es Account-Dieben schwerer an Ihre sensiblen Daten zu kommen. Mit der 2-Faktor Authentifizierung erweitert Google den mehr …

Malware-Erkennung: SmartScreen hebt Internet Explorer an die Spitze!

Wie eine Studie belegt sind die Verfahren Microsoft SmartScreen und Google’s Download Protection äußerst effektiv. Die Spitzenreiter Internet Explorer (99,96 %) und Google Chrome (83,16 %) lassen damit die Konkurrenz Apple’s Safari (10,15 %), Firefox (9,92 %) und Opera (1,87 %) bei der Blockierung und Installation von Schadsoftware weit hinter sich. Google’s Safebrowsing, welches auch mehr …

Hilfe! Meine Webseite wird von Google blockiert, was tun?

Wenn Google erkennt, dass Ihre Webseite mit Schadcode infiziert wurde, wird diese in den Google-Suchergebnissen und im Browser als infiziert angezeigt um andere Benutzer vor einer Infizierung zu schützen. Die Webseite lässt sich zwar dann weiterhin anzeigen, allerdings muss der Benutzer zur Kenntnis nehmen, dass ein Besuch dieser Webseite das eigene System schaden kann. Dieser Vorgang ist Teil des Projekts “Google Safe Browsing”. mehr …

Google veröffentlicht Chrome Version 19

Chrome – der bekannte Browser von Google, basierend auf Chromium, wurde in der neuen Version 19 herausgegeben. Google schließt mit dieser Version 20 Sicherheitslücken, bei denen das Risiko in fünf Fällen als “Niedrig”, in sieben als “Mittel” und in acht als “Hoch” eingestuft werden. Eine genaue Auflistung der behobenen Fehler finden Sie in den Versionsänderungen von Google Chrome. mehr …

iOS vs. Android in puncto Sicherheit

Symantecs Sicherheitsexperten haben Apples iOS dem Googles Android in puncto Sicherheit gegenübergestellt. Das Fazit der Untersuchung von Symantec: iOS ist etwas sicherer als Android, bei beiden Systemen wird aber ein wirkungsvoller Schutz gegen Phishing und andere Attacken aus dem Social Web bemängelt. Bei der Entwicklung beider Betriebssysteme sei von Anfang an auf  Sicherheitsaspekte geachtet worden, mehr …