Bereits gepatchte Adobe Sicherheitslücke bedroht Webseiten-Besucher

Totgeglaubte leben länger, oder? So wurde auf der Konferenz Troopers 2015 eindrucksvoll präsentiert, dass eine seit vier Jahren bereits geschlossen geglaubte Sicherheitslücke (CVE-2011-2461) in Adobes Flex-SDK-Compiler weiterhin genutzt wird, um von betroffenen Anwendern sensible Informationen und Daten zu stehlen. Die Sicherheitslücke (CVE-2011-2461) betrifft Adobe Flex SDK 3.x und 4.x für Windows, Macintosh und Linux und damit entwickelte Shockwave bzw. Flash-Animationen im .SWF-Format. mehr …