Neue Techniken in der Malwareentwicklung

Cyberkriminelle testen und erproben immer wieder neue Wege und Verfahren, um Malware erfolgreich an diversen Schutzmaßnahmen vorbei, auf den Computer des Benutzers zu schleusen und diese zur Ausführung zu bringen. Bei den jüngsten Spamwellen von gefälschten UPS-Zustellungsbenachrichtigungen, hängt der E-Mail eine Datei mit dem Namen “Rechnung” an, die den Anschein eines gewöhnlichen Word-Dokuments oder RTF-Datei mehr …

Apache-Server im Focus von Cyberkriminellen

Nach Untersuchungen von Cisco werden seit Sommer 2012 massiv Apache-Webserver ab Version 2.2.2 mit der Server Malware “Darkleech” infiziert. Betroffen sind hauptsächlich linuxbasierte Serversysteme in den USA, Großbritannien und Deutschland. Weiterhin sind infizierte Webseiten in weiteren 48 Ländern aufgetaucht. mehr …

Das Java-Experiment

Wir alle sind besorgt um die Sicherheit unserer Computer und das zurecht. Viren findet man derzeit überall. Sie kommen per E-Mail, werden per USB-Stick eingeschleust und über Internet-Seiten verbreitet. Es ist also sehr wichtig sein System so gut wie möglich zu “härten”, damit die Viren keine Chance haben sich erfolgreich darauf einzunisten. Wir verwenden Anti-Viren-Programme, mehr …

Internet-Sicherheit geht uns alle an: Kampf gegen Schadsoftware auf Webseiten

Jeden Tag werden wir von den Medien darüber informiert, dass Unternehmens-Webseiten von Internetkriminellen gehackt wurden. Leider belassen es die Cyberkriminellen nicht darauf die Schwachstellen der Webseite zu finden und diese auszuhebeln, sondern zielen zusätzlich darauf ab, die Besucher dieser Webseiten mit Malware zu infizieren. Um dabei nicht aufzufallen, werden die Webseiten optisch nicht verändert, sondern mit zusätzlichen Scripten ergänzt, die Schadcode beinhalten. mehr …