Gerät infiziert Erpressermail

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  oldi-40 3. Dezember 2015 at 00:46.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #44439

    Hallo,

    folgende Mail habe ich gestern erhalten.
    Ich habe bisher nichts unternommen, ausser Passwörter zu ändern.
    Nun weiss ich nicht ob hier was dran ist?

    Guten Tag Sema D?nmez,

    Ihr Gerät wurde infiziert und kompromitiert.
    All Ihre persönlichen Daten wurden verschlüsselt und auf einen sicheren Server außerhalb Deutschlands gespeichert.

    Beweis:
    – sind Daten angegeben, die meine sind.
    eins davon eines meiner Passwörter

    Um eine Veröffentlichung Ihrer Daten zu entgehen, (Dokumente, Bilder, Passwörter etc),
    überweisen Sie innerhalb von 3 Tagen

    1 BITCOIN ~ 340 EURO an folgendes Wallet:
    19BRGNmMPn7EYYDMR5KqA4nhHoLuwLGS4o

    Her können Sie BitCoins erwerben:
    Anzahl tragen Sie 1 ein: Entspricht einen Gegenwert von 340 Euro ca.
    Bei Bestimmungsort tragen Sie die genannte Wallet ein.
    Wie Sie bezahlen bleibt Ihnen überlassen!

    https://anycoindirect.eu/de/kaufen/bitcoins

    ————————————————————

    Sollten Sie dem nicht nachkommen, werden nach diesen 3 Tagen, Ihre Dokumente veröffentlich!

    #157247

    Was soll ich tun?

    #157245

    oldi-40
    Moderator

    Hallo Herbst2015,

    Was soll ich tun?

    1. nicht zwei Beiträge hintereinander posten.

    Der Verschlüsseler betrifft z.Z. nur Windows und Android.

    Kannst Du die Dateien öffnen?

    Wenn ja, würde ich mal die Passwörter ändern.

    Wenn nein, hast Du ein Problem.

    Tschau

    #157248

    Ok. Sorry, kommt nicht wieder vor!

    Ich habe ein MacBook privat. Also meint ihr, dass mein MacBook nicht betroffen ist?
    Ich kann auf dem Rechner ganz normal weiterarbeiten, tue ich gerade nur nicht, weil ich Angst habe, falls da was darauf ist. Sorry bin voll der Laie!
    Die Passwörter habe ich soweit geändert. Als Beweis haben die meinen Namen Geburtsdatum Anschrift und das Passwort genannt, was zu meinen pay pal Konto gehört. Das habe ich als erstes geändert.

    Ich ja habe mich einmal auf nem Windows Rechner da angemeldet, dass ist aber ein firmenrechner. Ich bin etwas verwirrt. Welcher rechnet ist den jetzt infiziert.

    #157246

    oldi-40
    Moderator

    Hallo Herbst2015,

    Ok. Sorry, kommt nicht wieder vor!

    Das war nur ein Hinweis. Wenn zwei Beiträge erstellt wurden sieht es im Forum so aus, als ob es schon bearbeitet wird.

    Ich habe ein MacBook privat. Also meint ihr, dass mein MacBook nicht betroffen ist?
    Ich kann auf dem Rechner ganz normal weiterarbeiten, tue ich gerade nur nicht, weil ich Angst habe, falls da was darauf ist. Sorry bin voll der Laie!

    Den Mac kannst Du weiter benutzen.

    Die Passwörter habe ich soweit geändert. Als Beweis haben die meinen Namen Geburtsdatum Anschrift und das Passwort genannt, was zu meinen pay pal Konto gehört. Das habe ich als erstes geändert.

    Hast Du auch dein Geburtsdatum geändert?
    – Ist ein Scherz. :yes:

    Ich ja habe mich einmal auf nem Windows Rechner da angemeldet, dass ist aber ein firmenrechner. Ich bin etwas verwirrt. Welcher rechnet ist den jetzt infiziert.

    Keine Ahnung.

    Fakt ist:
    – Persönliche Mail.
    – Keine Daten sind verschlüsselt.

    Da hat jemand die Zugangsdaten geklaut. 😥

    Dieses hat nichts mit deinem PCs am Hut, die sollten sauber sein.

    Jetzt schaust Du mal nach den alten Passwörtern.

    – sind Daten angegeben, die meine sind.
    eins davon eines meiner Passwörter

    Gib mal Butter bei die Fische. :yes:

    Zu welchem Account gehört das Passwort?

    Tschau

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.