Android.Trojan.Obfus.CM

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  stefan.becker 1. Dezember 2018 at 16:17.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #294248

    c
    Teilnehmer

    Das o.g. Programm wurde als möglicherweise unerwünschtes Programm erkannt, ließ sich aber nicht mit dem EU Cleaner entfernen. Was ist zu tun?

    #294249

    stefan.becker
    Moderator

    Was zu tun ist? Erst mal eine vollständige Fehlerbeschreibung hier einstellen. So kann dir doch niemand helfen.

    Was für eine Hardware? Welches Betriebssystem? Welches AntiVirus hat was genau und wo erkannt (Name AV, Pfad, Dateiname)? Protokoll davon vorhanden? Sind irgendwelche Probleme mit dem PC bekannt? Konto geknackt? Werbeeinblendungen?

    #294250

    c
    Teilnehmer

    Danke für die Hilfe!

    Hardware: Doogee-Smartphone, Android 6.0
    Antivirus: Botfrei EU Cleaner
    Meldung bei Systemscan:

    Android.Trojan.Obfus.CM (1-35GJBT)
    com.android.telephone

    Wir hatten viel eingeblendete Werbung, eine Mail von unserem Provider,
    dass Verdacht auf Virenbefall besteht. Danach das Gerät auf Werkeinstellungen
    zurückgesetzt und den Botfrei EU Cleaner laufen lassen. Danach o.g. Meldung,
    das Programm ließ sich aber nicht desinfizieren.

    Andere AV-Programme haben nichts gefunden.

    Hilft das an Info weiter?

    #294266

    stefan.becker
    Moderator

    Klar, das hilft.

    War mir jetzt nicht sicher, ob es sich um ein Smartphone oder ein Windows Gerät handelt.

    Leider stehen für Android keine Analyse-Werkzeuge wie FRST zur Verfügung.

    Mehr als zurücksetzen auf Fabrikeinstellungen und Virenscan kannst du eh nichts machen. Ich vermute da jetzt eher mal einen Fehlalarm, andere Apps finden ja auch nichts.

    Generell ist natürlich bei vielen Smartphones ein “Altersproblem” vorhanden, bei diesem hier ja wohl auch (Android 6, obwohl 9 aktuell ist). Die Hersteller machen zum Großteil keine vernünftige Updatepolitik. Ist so, als ob du auf dem PC im Internet noch XP nutzen würdest.

    Wenn du nichts sicherheitsrelevantes machst auf dem Gerät, kein Problem. Solltest du es fürs Homebanking etc. nehmen, dann solltest du dir eher ein neues Gerät kaufen und dann nicht auf den letzten Cent achten. Außerdem sollte man ein Gerät für wichtige Dinge nicht in Kinderhände zum Spielen geben.

    Nokia und jetzt auch Motorola bieten Geräte aus dem Android One Programm. Da erhält man ein reines Android ohne Bloatware und Co. Dazu eine Updategarantie auf 3 Jahre.

    Da kriegt man für 150 EUR auch vernünftige Geräte wie z. B ein Nokia 5.

    Aber von so einem billigen Chinabomber würde ich generell abraten.

    #294267

    stefan.becker
    Moderator

    Ansonsten das Problem mal beobachten.

    Wenn es erneut auftritt, hier melden.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.