Mein neuer PC – Tipps zur Inbetriebnahme

wp_meinneuerpcTipps zur Inbetriebnahme eines neu gekauften PC

1. Datenschutz

Bereits beim ersten Startvorgang von Windows 10 ist es möglich wichtige Datenschutz-Einstellungen vorzunehmen.
Diese Einstellungen dienen in erster Linie dem Schutz von persönlichen Daten, die ohne eine Änderung der Einstellungen in nicht unerheblichen Maße an den Softwarehersteller Microsoft übermittelt werden.

Viele Möglichkeiten die Microsoft einsetzt, um Kundendaten zu sammeln, können bereits vor dem eigentlichen ersten Start von Windows 10 ausgeschaltet werden. Deshalb sollten folgende Einstellungen während des ersten Startvorgangs vorgenommen werden.
Damit Sie beim ersten Start des neuen PCs alle wichtigen Einstellungen vornehmen können, folgen Sie den folgenden Screenshots einfach Schritt für Schritt.

WICHTIG:

Die Festlegung eines Passworts ist im letzten Schritt zwar nur optional, aber es wird empfohlen bereits zu diesen Zeitpunkt ein Passwort einzurichten, um den Schutz Ihrer Daten zu verbessern und unberechtigte Zugriffe zu erschweren. Im späteren Verlauf des Tutorial werden Sie noch weitere Tipps für den Umgang mit einzelnen Windowsbenutzern lernen und sehen, wie wichtig gute Passwörter für den Schutz Ihres PCs sind. Falls Sie Hilfe beim Finden eines gutes Passworts benötigen, dann schauen Sie sich bitte folgenden Link an:

Tipps für ein sicheres Passwort

Zusätzlich sollten Sie darauf achten, dass Sie mit den Hinweis auf Ihr Passwort einem möglichen Angreifer nicht zu viele Tipps auf Ihr Passwort geben, denn damit würden Sie Ihr System nicht wirklich schützen. Dazu sollten Sie die Tipps aus den angegebenen Link berücksichtigen.
Nachdem Sie alle Daten eingetippt haben, klicken Sie auf die Taste „Weiter“.
Jetzt haben Sie alle Einstellungen abgeschlossen, die Sie vornehmen können, bevor Windows das erste Mal vollständig gebootet wurde. Sollten Sie eine Einstellung zuvor vergessen haben, dann können Sie diese zu einen späteren Zeitpunkt noch nachträglich in Windows vornehmen oder das in Abschnitt 1.2 erklärte Programm dazu nutzen.


1.1 Systemwiederherstellungspunkt setzen

Da alle weiteren Einstellungen in Bezug auf Datenschutz automatisiert mit der Hilfe eines dafür bestimmten Tools vorgenommen werden, muss ein Systemwiederherstellungspunkt gesetzt werden. Diese Funktion sollten Sie auch zu späteren Zeitpunkten nutzen, insbesondere wenn Sie größere Änderungen innerhalb von Windows vornehmen oder bevor Sie systemnahe Software deinstallieren.

Dazu gehen Sie wie in den nächsten Screenshot gezeigt wird vor.

Nachdem Sie Ihren ersten Wiederherstellungspunkt eingerichtet haben können die Fenster “Systemeigenschaften” und “System” wieder schließen.


1.2 Weitere Datenschutzeinstellungen setzen

Wie bereits zuvor erwähnt, müssen noch weitere Einstellungen vorgenommen werden. Um diesen Arbeitsschritt für Sie zu erleichtern, wird das Programm O&O ShutUp10 eingesetzt.
Einen Downloadlink zu dieser Software finden Sie auf unserer Webseite.

Liste der Hilfsmittel auf Botfrei.de

Dieses Programm hat den Vorteil, dass es nicht installiert werden muss und sofort nach dem Download einsatzbereit ist.
Starten Sie jetzt das Programm und folgen der Anleitung auf den folgenden Screenshots.

Mit der Bearbeitung des letzten Arbeitsschritts, sind die wichtigsten Einstellungen zum Datenschutz unter Windows 10 abgeschlossen und Sie können jetzt mit den nächsten Abschnitt dieser Anleitung fortfahren.


2. Nützliche Zusatzsoftware

2.1 Anti-Viren-Software

Der Einsatz von Anti-Viren-Software ist für jeden PC- oder Smartphone-Nutzer essentiell und wir von Botfrei können Ihnen nur raten, stets eine aktuelle Version auf Ihrem Endgerät installiert zu haben. Aus diesem Grund haben wir bereits auf unserer Webseite eine Auswahl von Anti-Virus-Software unterschiedlicher Hersteller für Sie zusammengestellt.

Liste unterschiedlicher Anti-Viren-Scanner

Einer der dort angebotenen Virenscanner laden Sie einfach auf Ihren PC oder Smartphone herunter und installieren diesen anschließend auf Ihrem Endgerät.
Oftmals bietet ein Hersteller sowohl eine kostenlose als auch eine kostenpflichtige Version an. Grundsätzlich sind auch kostenlose Virenscanner geeignet. Manche kostenlose Virenscanner beinhalten Werbung für die kostenpflichtige Version, oder die kostenpflichtige Version bietet zusätzliche Funktionen an.

Wichtig:

Egal ob kostenlos oder kostenpflichtig, achten Sie immer darauf, dass Ihr Virenscanner regelmäßig aktualisiert wird. Beachten Sie bitte zusätzlich, Anti-Virus-Software nur aus einer sicheren Quellen herunterzuladen, damit Sie eine Software erhalten die zuverlässig arbeitet und Sie keiner zusätzlichen Gefahr aussetzt.


2.2 Browser

Bei der Auswahl des Browser steht Ihnen große Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung. Einen guten Überblick erhalten Sie auf folgender Webseite.

Liste von Webbrowsern

Diese Liste soll Ihnen nur einen Überblick über die verfügbaren Browser geben, wir als Botfrei-Team würden Ihnen den Einsatz von einen der vier bekanntesten Browsern im deutschsprachen Raum empfehlen.

Diese wären folgende:
Firefox
Opera
Chrome
Microsoft-Edge


2.3 Browser-Plug-ins

Nachdem Sie einen passenden Browser gefunden haben, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, mit Hilfe welcher Browser-Plug-ins die Sicherheit Ihres Browsers bzw. neuen PCs weiter erhöht werden kann. Passend dazu gibt es erneut auf der Webseite von botfrei eine Sammlung unterschiedlicher Plug-ins.

Liste mit Browser-Plug-ins

Wie Sie auf der Webseite sehen können ist die Auswahl der möglichen Erweiterungen sehr groß und nicht alle Plug-ins sind für alle Browser verfügbar. Am besten suchen Sie sich aus den einzelnen Rubriken wie Werbeblocker, Privatsphäre und Scriptblocker jeweils eine Erweiterung aus.
Sollten Sie sich zuvor z.B. für den Browser Firefox entschieden haben, dann wäre folgende Kombination eine gute Wahl:

Werbeblocker: uBlock Origin
Privatsphäre: Ghostery
Scriptblocker: NoScript

Natürlich sind auch andere Zusammenstellungen möglich.
Als nächstes folgt eine kurze Anleitung, die Ihnen zeigt, wie Sie diese Erweiterungen für Ihren Browser installieren.


2.4 Passwortmanager

Im Internet existieren viele Dienste und Anwendung, die zur Anmeldung einen Benutzernamen und Passwort benötigen. Im Idealfall sollte für jede einzelne Webseite oder Dienst ein neues komplexes Passwort verwendet werden. Alle Passwörter im Kopf zu behalten, wird mit einer steigenden Anzahl von genutzten Diensten immer schwieriger.
Aus diesem Grund empfiehlt sich der Einsatz eines Passwortmanagers. Auf der Botfrei-Webseite können sie unterschiedliche Varianten eines solchen Programms kostenlos herunterladen.

Passwortmanager

Im Botfrei-Blog finden Sie einige Anleitungen, die den Einsatz solcher Passwortmanager ausführlich erklären.

Kurzanleitung zu Keepass

Keepass und Dropbox – Passwörter sicher im Netz


2.5 Second-Opinion-Scanner

Unter einen Second-Opinion-Scanner versteht man eine zusätzliche Software, die dazu benutzt wird, um Schadsoftware und andere bösartige Programme wie z.B. Keylogger vom Computersystemen zu entfernen. Der Second-Opinion-Scanner ersetzt nicht die Anti-Viren-Software, sondern dient viel mehr dazu, Ihnen als PC-Nutzer die Möglichkeit zu geben, sich eine zweite Meinung zu einen Virenbefall einzuholen. Auf der Botfrei-Webseite stehen Ihnen unterschiedliche Second-Opinion-Scanner zur Verfügung.

EU-Cleaner:
EU-Cleaner 

Anleitung zum HitmanPro:
Anleitung

Weitere Second-Opinion-Scanner:
Second-Opinion-Scanner


3. Backup

Die Sicherheit Ihrer gespeicherten Daten kann signifikant durch regelmäßig durchgeführte Backups erhöht werden. Windows 10 bietet Ihnen als Nutzer unterschiedliche Möglichkeiten an, Ihre Daten per Backup zu sichern. Anleitungen zu diesem Thema sind bereits im Botfrei-Blog für Sie dokumentiert.

Windows 10 – Backup mit Bordmitteln

Windows – Backupimage

Windows 10 – Dateiversionsverlauf

Es exitieren zusätzlich noch viele weitere Softwarelösungen, die sich auf die Sicherung von Daten spezialisiert haben. Einige gute Produkte sind auf der Botfrei-Webseite verlinkt.

Backup-Software auf Botfrei


Weitere Tipps zu Windows 10 finden Sie auf der Botfrei-Webseite unter folgenden Link.

Anleitung – Windows-PC

Wenn Sie zu bestimmten Punkten innerhalb dieser Anleitung Hilfe benötigen, melden Sie sich in unseren kostenfreien Forum an und erstellen dazu einen Beitrag. Unsere Experten helfen Ihnen “Schritt für Schritt” bei der Behebung des Problems gerne weiter.

1 thought on “Mein neuer PC – Tipps zur Inbetriebnahme”

Kommentare sind geschlossen.