Mobilfunkanbieter A1- Ziel massiver DDoS-Attacken

wp_ddos_a1Seit Samstagnacht steht der Mobilfunkanbieter A1 gezielt unter Beschuss von DDoS-Attacken, dabei werden die Server des Anbieters von Kriminellen mit massiven Datenpaketen bzw. Anfragen überlastet und letztendlich bis zum Totalausfall in die Knie gezwungen. Für Kunden von A1, Bob, Yesss! und Georg ging dann erstmal nichts, oder nur sehr langsam.

Techniker von A1 gaben gestern morgen über Facebook Entwarnung: “Liebe Facebook-Community, wir können Entwarnung geben: Die Störungen sind seit gestern Abend behoben. Grund für die Störung war eine mutwillig herbeigeführte Überlastung (DDoS), die zu Ausfällen im mobilen Datenverkehr geführt hat. Vielen Dank für euer Verständnis und eure Geduld.”

Gestern morgen wurde allerdings bekannt, dass Cyberkriminelle auch das Festnetz angegriffen haben. Jedoch konnten die Betreiber des Festnetzes diverse Vorkehrungen treffen, womit der Angriff erfolgreich abgewehrt und der Internetzugang über das Festnetz nur kurzzeitig ausser Betrieb gesetzt wurde. Nach Angaben der Telekom Austria sind über 5 Millionen Handy und über 2 Millionen Festnetzanschlüsse von diesem Angriff betroffen.

Laut Sprecher des Unternehmens ist dieses Ausmaß eine solchen Angriffs einmalig, zudem bestätig der Konzern, dass zur keiner Zeit Kundendaten in Gefahr bzw. von den bislang unbekannten Tätern gestohlen wurden. Ermittlungsverfahren wurden von den Behörden bereits eingeleitet.

Bild: Google-Maps