Freeware – Malwarebytes Anti-Ransomware

fb_antiransomware Ransomware bzw. die verschiedensten Verschlüsselungs-Trojaner wie CryptoWall, TeslaCrypt und LeChiffre haben uns in den letzten Jahren mehr oder minder das Leben schwer gemacht. Nicht nur, dass diese Infektionen das Arbeiten am Rechner durch Sperrung des Bildschirms unterbunden haben, so wurden zudem auch Dateien im Hintergrund verschlüsselt und für deren Freigabe ein saftiges Lösegeld von den Kriminellen gefordert.

Angst und Einschüchterung ist die Motivation der Kriminellen: Behalten Sie Ruhe und kommen sie der Lösegeldzahlung bitte niemals nach!! Es ist bislang völlig unklar, ob Kriminelle die verschlüsselten Daten jemals freigegeben haben.

Je nach Aufwand und Programmierung der Schadsoftware, mussten wir oft einsehen, dass gegen diverse Ransomware und den von ihnen verwendeten Verschlüsselungs-Algorithmen kaum ein Kraut gewachsen ist. Im Kampf gegen Ransomware-Infektionen hat das Team von Malwarebytes jetzt ein neues Sicherheits-Tool mit Namen “Malwarebytes Anti-Ransomware” für Windows-Systeme herausgebracht. Das kleine Sicherheits-Tool arbeitet nicht, wie viele anderen Antiviren-Tools signaturbasiert, sondern überwacht den Rechner auf anormales Verhalten hin.

Bildschirmfoto 2016-02-02 um 12.32.19

MBARW – Malwarebytes Anti-Ransomware

Einmal installiert, läuft Malwarebytes Anti-Ransomware eigenständig als sogenannter Watchdog im Hintergrund des Systems und kann parallel zu anderen Antiviren-Lösungen betrieben werden. Malwarebytes gibt an, dass sobald sich ein Programm als Verdächtig bemerkbar macht bzw. bevor z.B. Daten verschlüsselt werden, die Aktion von Malwarebytes Anti-Ransomware blockiert und das Programm beseitigt wird – Super!

Bildschirmfoto 2016-02-02 um 13.22.37

MBARW – Quarantäne

Malwarebytes Anti-Ransomware ist derzeit noch in der Beta-Phase und obwohl das Tool bereits sehr guten Schutz gegen Verschlüsselungs-Trojaner bietet, so haben Tests durchaus noch kleine Kinderkrankheiten zum Vorschein gebracht. So sind bei einer Infektion dennoch ein oder zwei Dateien von der Ransomware verschlüsselt worden, bis diese  vom MBARW gestoppt und entfernt wurde.

YouTube – Malwarebytes Anti-Ransomware Sneak Peek!

FAZIT: Ohne jeden Zweifel macht “Malwarebytes Anti-Ransomware Beta” einen sehr guten Eindruck und ist in der Lage diverse Gefahren die von Ransomware ausgehen, zu stoppen. Zusammen mit anderen Produkten, wie beispielsweise Emsisoft Anti-Malware und HitmanPro.Alert von Surfright, bietet Malwarebytes Anti-Ransom einen starken Schutz gegen aktuelle und künftige Bedrohungen von Ransomware.

Hier können Sie die Beta-Version der Malwarebytes Anti-Ransomware herunterladen.

Wie kann ich meinen Rechner schützen?

  1. Überprüfen Sie Ihren Rechner mit unseren kostenfreien EU-Cleanern>>
  2. Schützen Sie Ihren Computer vor einer Infektion, indem sie das System immerup-to-date” halten! Spielen Sie zeitnah Anti-Viren- und Sicherheits-Patches ein. Seien Sie kritisch beim Öffnen von unbekannten E-Mails. Klicken Sie nicht aufintegrierte Links, bzw. öffnen Sie niemals unbekannte Anhänge.
  3. Arbeiten Sie immer noch am Computer mit Admin-Rechten? Ändern Sie die Berechtigungen beim täglichen Arbeiten auf ein Mindestmaß und richten Sie die Benutzerkontensteuerung (UAC) für ausführbare Programme ein.
  4. Machen Sie regelmäßig Backups von ihren wichtigen Daten und bewahren Sie diese getrennt vom Rechner auf. Im Infektionsfall sollten Sie diese immer griffbereit haben. Lesen Sie dazu unseren Beitrag „Acronis True Image 2014 ermöglicht ein System-Backup in die Cloud„.
  5. Verwenden Sie unbedingt eine professionelle Anti-Viren-Software, auch auf einem Mac!

Wenn Sie nicht weiterkommen, melden Sie sich in unseren kostenfreien Support-Forum an und erstellen dazu einen Beitrag. Die Experten helfen Ihnen “Schritt für Schritt” bei der Behebung des Problems.

Bild: bleepingcomputer.com

 

35 thoughts on “Freeware – Malwarebytes Anti-Ransomware”

  1. Moin, moin!

    Herzlichen Dank Malwarebytes! – Wofür, fragt ihr ?!?!?
    Für eine TOP-Beta, die einem meiner PC’s bzw. mir vor 2 Tagen den A…. ähm gerettet hat 🙂
    Ich hatte das tool vor ca. 1 Woche nach einem Bericht auf t-online sicherheitshalber installiert und just ein kleines Spielchen runtergeladen, als es einen Alarm von sich gab und sehr kurz darauf meldete, die Datei mitsamt darin enthaltener R-ware in die Quarantäne geschickt zu haben. Super? – Nö, PERFEKT! Habe es von dort löschen können und den ganzen download, etc. auch gleich ins Datennirvana hinterhergejagt!
    Wenn dazu CHIP-Redakteure schreiben, daß man das ja schlecht überprüfen könnte (gerasde gelesen ‘/p, können sie ja gern für einen Test – inkl. Ransomware 😉 – Ihre Brezeln zur Verfügung stellen! Meine Eigenbauten sind mir dafür allerdings zu schade und meine Russisch-Kenntnisse auch zu schlecht, wenn hier das Telefon geht, um die Preisvorderung für die Entschlüsselung entgegenzunehmen. Gar nicht erst so weit kommen lassen und Nerven, Zeit und Geld zu sparen ist ja wohl eher angesagt! (Aber wenn man als PC-Mag, dessen Abo ich Gott-sei-Dank schon vor ‘zig Jahren wegen haarstreubender Fehler gekündigt hatte, heute einen Test über Online-Supermarkt-Einkäufe ausgeführt haben will, in dem der REWE-Online-shop als Testsieger hervorging, sich bei diesem aber die Minimale für kostenlose Lieferung innerhalb von einem 1/4 Jahr nach dem ‘Test’ von 40 auf 100 (!) EUR erhöht hat, bei jeder Lieferung ein Plastiktütenmüll von 10 Tüten entsteht (die Umwelt samt Meerestieren bedanken sich), deine Paybackpunkte welcher Mitarbeiter von REWE auch immer einstreicht und am Ende sogar ganze Tüten nicht geliefert aber munter abgerechnet werden, wundert mich eigentlich gar nichts mehr! Und für ein Update des Tests hat REWE wohl nicht bezahlt, deshalb gibts auch keins, lol…..
    Aber das nur nebenbei: Fakt ist, daß ich seit mehr als 30 Jahren bei schwerwiegenden PC-Problemen unter allen Win-Betriebssystemen immer wieder über einen Namen stolpere, und das ist MALWAREBYTES! Auch in Win-Foren kursiert der Name nicht umsonst bei Freaks und Programmierern, wenn sie um Hilfe von uns (programmiertechnischen) Laien oder Fortgeschrittenen gefragt werden! Es ist auch nicht das erste Mal, daß ich mir mir diesem Recherchewissen aus der Patsche helfen konnte, und das schönerweise bisher kostenlos!
    Den CHIP-Aussagen, daß sie irgendwann als Spezialtools in den 08/15-AV-Suites mit aufgehen werden, stimme ich nicht zu! Da ich ebenso absoluter Norton / Symantec Fan seit Beginn meines digitalen Lebens bin, und es mich auch nicht – bei Viren (!) – im Stich gelassen hat, hat es genau in diesem Fall hier leider gepennt und war allerdings auch nicht dafür gemacht (fairerweise gesagt).
    So haben die Spezialisten im Umkehrschluß imo immer die Nase vorn und sind den AV-Konkurrenten einen Schritt voraus – sicherlich durch erstklassiges Personal – und werden das natürlich auch in Zukunft sein. Da bin ich sicher und wünsche es i/Ihnen 😉
    Nochmals vielen Dank für ein tolles Produkt, daß meine Neugier nicht übermäßig auf Ransomeware strapaziert hat :))))
    Ich kann es wirklich nur weiterempfehlen, werde es auch in den soz. Medien verbreiten, habe soeben das tool auch auf meinem Zweitrechner installiert und fühle mich beim Surfen sofort sicherer!

Kommentare sind geschlossen.