Chrome-Erweiterungen klauen Counter-Strike Inventar

schadcode_steamDie Experten Bart Blaze warnen auf ihrem Blog Counter-Strike Spieler vor Browser-Erweiterung, die sich anders als erwartet, an zum Teil kostenpflichtigen Inventar-Gegenständen des Steam-Spielers bereichern und über Handelsplattformen verkaufen.

Bildschirmfoto 2016-01-21 um 12.11.39

Dabei geht es hier um eine Reihe von Chrome-Erweiterungen wie CSGODouble Theme Changer, Improved CSGODouble u.a., die eigentlich vorgeben den EGO-Shooter beim Spiel zu unterstützen, allerdings Schadcode enthalten und das Inventar des Steam-User leeren bzw. klauen und dieses in dem Fall an den Steam-User namens Delta weiterleitet.

Google selbst hat bereits reagiert und die fraglichen Erweiterungen aus eigenem Store entfernt, dennoch sollten Spieler grundsätzliche diese Tools vor allem aus dubiosen Quellen meiden bzw. wenn diese installiert wurden, über das Chrome-Menü “Chrome anpassen und einstellen > Weitere Tools > Erweiterungen” entfernen. Es ist auch durchaus sinnvoll, die Zugangsdaten des Steam-Accounts zu ändern! Weitere Informationen finden Sie auf der Steam-Seite unter den FAQs zu Spyware, Malware, Adware, or Virus Interfering with Steam

Lesen Sie dazu auch den Beitrag “2-Faktor-Authentifizierung: Steam-Guard

Anmerkung vom Botfrei-Team:

Games leben erst richtig auf, wenn durch Tausch und Einkauf von zusätzlichen Optionen das Spiel bzw. der Charakter erweitert bzw. bereichert werden kann. Dabei wird mit hohe Summen, zum Teil mit Echtgeld oder virtueller Währung gehandelt. Und das lockt natürlich auch jede Menge Hacker und Betrüger an, welche sich an den Spielern über diverse Tricks bereichern wollen.

  • Um tiefer ins Spiel einzutauchen, kommt man oft nicht umhin, sich in einschlägigen Foren auszutauschen bzw. einzulesen. Dabei kommt es immer wieder vor, dass dem Spieler verlockende Angebote von dubiosen Benutzern gemacht werden. So werden diverse Super Tools, Cheat-Programme, Generatoren bzw. Tausch und Aufwert-Angebote  gemacht, von denen Sie unserer Meinung nach tunlichst die Finger lassen sollten. Laden Sie niemals angebotene Programme aus dubiosen oder Ihnen unbekannten Quellen herunter. Diese enthalten zu 99% Keylogger, Viren und Trojanern. Diese infizieren den Rechner mit gefährlicher Malware und stehlen u.a. z Ihre Zugangsdaten.
  • Auch wenn Sie in Kontakt mit anderen Spielern treten, sollten Sie niemals Ihre persönlichen Zugangsdaten weitergegeben bzw. auf ungesicherten Webseiten hinterlassen.
  • Sollten Sie doch auf ein Programm oder Tool nicht verzichten können, sorgen Sie dafür, dass Ihr Computer mit einem aktiven Antiviren-Schutz gesichert ist.
  • Bei Erhalt von vielen E-Mails und Nachrichten verliert man schnell die Übersicht. Seien Sie misstrauisch bei unbekannten E-Mails/SMS mit eingebetteten Links, bzw. mit dubiosen Anhängen!
  • Nehmen Sie die Möglichkeiten wahr, ihr Online Konto z.B. bei Steam, Origin oder U-play zu sichern. Dazu bieten diese Anbieter umfassende Hilfeseiten an.”

 

Lesen Sie dazu auch den Beitrag “2-Faktor-Authentifizierung: Steam-Guard

Bild: bartblaze.blogspot.co.uk; freedigitalphotos.net