Apple rollt Bugfix-Update aus

wp_apple_bugfixAm gestrigen Dienstagabend hat Apple mit der Auslieferung seines Wartungs-Updates für OS X El Capitan 10.11.3 und iOS 9.2.1 begonnen. Mit diesem Patch werden ausschließlich Fehler und Sicherheitslücken geschlossen, sowie Verbesserungen an Performance und Stabilität bei den Betriebssystemen vorgenommen.

Bildschirmfoto 2016-01-20 um 10.14.03

Apple security updates>>

Auf MacOS beschränkt sich Apple wie gesagt auf Sicherheitsupdates und Fehlerbehebungen, u.a. aber wird auch das Problem, dass mit bestimmten 4K-Monitoren auftrat, welche unter bestimmten Bedingungen nicht mehr aus dem “Standby” geholt werden konnten, behoben. Das für das iPhone, klein ausfallende ca. 40 Megabyte große iOS-Patch behebt u.a. die Probleme, die bei der Installation von Apps entstanden, die über den MDM-Server installiert wurden.


Nicht behoben im iOS:
Das Wartungs-Update beinhaltet allerdings nicht die Behebung, des seit Monaten bei Apple bekannten Problems der fehlerhaften Akku-Prozentanzeige auf aktuellen Geräten wie iPhone 6S und iPhone 6S Plus.

Grundsätzlich wird ein zeitnahes Update empfohlen, da sich diverse Sicherheitslücken von Kriminellen aus der Ferne manipulieren lassen. Wie gewohnt steht die Aktualisierung über die Softwareaktualisierung direkt zu Installation auf dem Gerät oder wahlweise über iTunes bzw. Mac App Store bereit. Die nächste größere Änderungen wird erst wieder mit iOS 9.3 anstehen, für das im Dezember der Betatest gestartet wurde.