Vorsicht – falscher Dell Support ruft Kunden an!

wp_dell_supportNepper, Schlepper, Bauernfängerei – Erste Beschwerden im Forum des Herstellers Dell berichten, dass sich Kriminelle am Telefon wieder als “hilfsbereite” Support-Mitarbeiter ausgegeben und ahnungslose Kunden bei der Behebung diverser Probleme auf dem Computer helfen wollen! Geschickt geben sich die Kriminellen als Support-Techniker aus und versuchen den Anwender in die Falle zu locken!

Diese Art des Betrugs (1&1, Apple, Microsoft) ist nichts unbekanntes, dennoch scheint diese Masche für Kriminelle weiterhin lukrativ genug zu sein. In diesem Fall haben es die angeblichen Support-Mitarbeiter gezielt auf Dell-Kunden abgesehen und warten beim Telefongespräch sogar mit diversen spezifischen Details auf, die nur dem Hersteller und dem Kunden selber bekannt sind. Sogar individuelle Geräte-Details werden mit dem Kunden überprüft und abgeglichen. Damit der Techniker allerdings die Probleme beheben kann und nötigen Zugriff auf den Computer erhalten kann, wird der Kunde zum Download einer speziellen Fernwartungssoftware „überredet“. Nach Installation geht es auch schon los – leider nicht zum Vorteil des Kunden!

Alle erdenkliche Szenerien sind hierbei möglich:

  • Der Rechner kann aus der Ferne gesteuert und komplett übernommen werden.
  • Weitere Schadprogramme können installiert werden, die Ihre persönliche Daten sammeln und an die Kriminellen weiterleiten, wie z. B. Benutzernamen und Passwörter für das Online-Banking u.a.
  • Der Anwender wird auf manipulierte Internetseiten geführt und dort werden sensible Daten abgegriffen, z.B. Kreditkartendaten bzw. persönliche Finanzdaten u.s.w.

Es stellt sich die Frage: Woher kommen die Daten der Dell-Kunden?

Wurde Dell gehacked? Naheliegend wäre eine Kompromittierung der Infrastruktur von Dell bzw. eine eventuelle Weitergabe von internen Informationen über eigene Mitarbeiter. Eine weitere Möglichkeit wäre, so befürchten Experten, dass Kriminelle über MITM-Attacken diverse SSL-Zertifikate auf den Dell-Rechnern ausgelesen haben und somit an an interne Informationen der Kunden bzw. Geräte gelangt sind. (heise.de: Dell-Rechner mit Hintertür zur Verschlüsselung von Windows-Systemen)

Hinweis: In einer früheren Version des Artikels war die Rede von deutschsprachigen Supportanrufen – diese Aussage bezog sich jedoch (noch) nicht auf den Fall Dell, sondern auf die allgemeine Betrugsmasche mit falschen Supportanrufen. Es ist jedoch anzunehmen, dass diese Art von Anrufen auch im Fall von Dell früher oder später deutschsprachige Nutzer betrifft.

Wie gehen Sie mit dem falschem Support am Telefon um?

Darauf sollte geachtet werden:

  • In der Regel werden Sie nicht von einem Dell -Service angerufen.
  • Laden Sie keine unbekannte Software herunter, diese können bösartige Malware enthalten!
  • Kaufen Sie keine Software oder Services.
  • Geben Sie nie Dritten die Kontrolle über Ihren Computer.
  • Geben Sie niemals Kreditkarten- oder Finanzinformationen am Telefon preis.
  • Schreiben Sie sich die Informationen des Anrufers auf und melden Sie den Anruf sofort den zuständigen Behörden.
  • Bei dem kleinsten Zweifel besteht, fragen Sie mal nach dem Namen des Mitarbeiters und rufen Sie selber beim Support von Dell an und fragen unverbindlich nach!
    Bildschirmfoto 2015-10-22 um 10.20.19

Sinnvolle Maßnahmen wie Sie den Rechner schützen können:

  1. Überprüfen Sie Ihren Rechner mit unseren kostenfreien EU-Cleanern>>
  2. Schützen Sie Ihren Computer vor einer Infektion, indem sie das System immerup-to-date” halten! Spielen Sie zeitnah Anti-Viren- und Sicherheits-Patches ein. Seien Sie kritisch beim Öffnen von unbekannten E-Mails. Klicken Sie nicht auf integrierte Links, bzw. öffnen Sie niemals deren Anhänge.
  3. Arbeiten Sie immer noch am Computer mit Admin-Rechten? Ändern Sie die Berechtigungen beim täglichen Arbeiten auf ein Mindestmaß und richten Sie die Benutzerkontensteuerung (UAC) für ausführbare Programme ein.
  4. Machen Sie regelmäßig Backups von ihren wichtigen Daten und bewahren Sie diese getrennt vom Rechner auf. Im Infektionsfall sollten Sie diese immer griffbereit haben. Lesen Sie dazu unseren Beitrag „Acronis True Image 2014 ermöglicht ein System-Backup in die Cloud„.
  5. Verwenden Sie unbedingt eine professionelle Anti-Viren-Software, auch auf einem Mac!

Wenn Sie nicht weiterkommen, melden Sie sich in unseren kostenfreien Forum an und erstellen dazu einen Beitrag. Die Experten helfen Ihnen “Schritt für Schritt” bei der Behebung des Problems. 

3 thoughts on “Vorsicht – falscher Dell Support ruft Kunden an!”

  1. Habe zwei dubiose Anrufe mit Hinweis auf Dell Computer, sprachlich gemischt deutsch+englisch, erhalten. Bin natürlich nicht darauf eingegangen. Aber:Rückverfolgung war möglich!
    Tel.Nr. xxxxxxx, Anschlussinhaber: xxxxxxx etwa 500 km weg von meinem Wohnort im NRW!

Kommentare sind geschlossen.