Internet-Angriff auf TalkTalk

talktalk_crime1

Und es ist wieder passiert – Der englische Telekommunikationsanbieter TalkTalk hat gestern auf der eigenen Seite einen wiederholten Angriff von Cyberkriminellen auf eigene Unternehmens-Infrastuktur veröffentlicht. Dabei sollen die Kriminellen Zugriff auf bis zu vier Millionen Kundendaten gehabt haben.

Dazu sagt Taltalk: Diverse Datensätze wurden nicht verschlüsselt gespeichert.

Untersuchungen sind über die Metropolitan Police Cyber ​​Crime Unit eingeleitet, zur Zeit sind noch keine genauen Details und Umfang des Datendiebstahls bekannt. Dennoch wird befürchtet, dass die Kriminellen Zugriff auf wesentliche persönliche Kundendaten wie Namen, Adressen, Geburtsdaten, E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Kontoinformationen wie Kreditkarte, bzw. Bankverbindung hatten.

Bildschirmfoto 2015-10-23 um 08.56.31
Das Schlimme an diesen Vorfall ist, dass TalkTalk mit diesem Angriff, bereits dreimal in den letzten zwölf Monaten zum Opfer von Cyberkriminellen geworden ist. Und immer wieder wurden tausende sensible Kundendaten gestohlen und offensichtlich zu kriminellen Handlungen missbraucht. Dabei beklagen sich diverse Nutzer z.B. über falsche Support-Anrufe, welche Malware-Infektionen auf den Systemen entfernen wollen.

TalkTalk Help: Alle betroffenen Kunden werden informiert!

Immer wieder sind große und mittelständige Unternehmen Ziel von Hacker-Angriffen. Die Leidtragenden sind dabei immer die wehrlosen Kunden. Um den potenziellen Missbrauch der gestohlen Daten zu unterbinden, wird den Kunden von TalkTalk empfohlen die persönlichen Zugangsdaten zu ändern. Weiterhin sollen die Kunden ihre Kreditinstitute über mögliche Vorfälle informieren, bzw. ihre Kontoauszüge über längeren Zeitraum hin überprüfen. Bei Unsicherheiten oder akutem Verdacht, wurde eine Hotline mit der Nummer 0300 123 2040 eingerichtet oder ist über www.actionfraud.police.uk erreichbar.

Bild: freedigitalphotos.net 

1 thought on “Internet-Angriff auf TalkTalk”

Kommentare sind geschlossen.