Flash-Lücke ermöglicht Zugang für jedermann

flash_lueckeWie bereits letzte Woche von uns berichtet, wird weiterhin eine Sicherheitslücke CVE-2015-3113 in Adobes Flash Player aktiv ausgenutzt, obwohl bereits das entsprechende Notfall-Patch von Adobe für den Flash Player zu Verfügung gestellt wurde!

Unachtsamkeit und Unwissenheit über die Gefahren ein System mit ungeschlossenen Sicherheitslücken zu betreiben, sind hierbei Nährboden für kriminelle Übergriffe bzw. Infektionen mit Malware.

Zudem wird es besonders gefährlich, wenn diverse Sicherheitslücken nicht nur mehr von erfahrenen Hackern genutzt werden, sondern die entsprechende Malware von Laien mit im Netz erhältlichen Klickibunti Exploit-Baukästen erstellt wird, um die Rechner der Anwender zu kompromittieren. Adobe selber stuft diese Lücke als kritisch ein und warnt vor Infizierung des Rechners mit dem Erpressungs-Trojaner Cryptowall 3.0 bis hin zur kompletten Übernahme des Systems.

Diese Versionen des Flash Player sind betroffen:

  • 18.0.161
  • 13.0.0.292
  • 11.2.202.466

Da der Flash Player immer wieder Ziel von Angriffen wird, wird also dringend empfohlen, die aktuelle Version des Flash Player zu installieren.

Bitte beachten Sie: Halten Sie grundsätzlich immer Ihr Betriebssystem und auch darauf installierte Software aktuell. Dabei kann Ihnen der kostenfreie CSIS Heimdal helfen.