Cyber-Attacke auf den Bundestag

Zum wiederholten Male werden deutsche Regierungseinrichtungen Opfer von Cyberkriminellen. Diesmal haben es die Kriminellen nicht nur auf die Webseiten der Regierung bzw. die Webseite von Bundeskanzlerin Angela Merkel abgesehen, vielmehr versuchen Kriminelle, laut Aussagen von IT-Mitarbeitern des Parlaments, seit einigen Tagen schon in die Infrastruktur und damit in das interne Datennetz des Bundestages einzudringen. Ob die Kriminellen dabei erfolgreich waren bzw. welche Sicherheitslücke dabei tatsächlich genutzt wurde, ist zur Zeit noch ungeklärt.

Bundestagssprecher Ernst Hebeker bestätigt offiziell dem Spiegel Online, “Dass es einen Angriff auf die IT-Systeme des Bundestages gibt”.

Bereits am Freitag wurden Verantwortliche der Fraktionen in Kenntnis gesetzt und zur Sicherheit wurden diverse Systeme zeitweise stillgelegt. Experten des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und der Bundesverwaltung arbeiten mit Hochtouren an deren Aufklärung, sind sich aber einig, dass es einen solchen Angriff auf das Netz des Bundestags über mehrere Tage hinweg noch nicht gegeben hat.