openHPI – kostenfreie IT-Kurse für jedermann

Alle reden davon, wie wichtig lebenslanges Lernen ist. Viele Erwachsene sind längst in Ihren Berufen angekommen und die heranwachsende Generation steht zum Teil vor der Qual der Wahl Ihres beruflichen Werdegangs. Frei nach dem Motto, wer rastet der rostet , wird es uns in der heutigen digitalen Zeit recht einfach gemacht, aus vielen im Internet angebotenen Quellen gewünschte Informationen zu schöpfen.

Über den Tellerrand hinausschauen bzw. in Thematiken reinschnuppern, mit denen man eigentlich nichts zu tun hat und damit u.a. auch den eigenen Horizont, sowie eine qualifizierte Weiterbildung zu erlangen, liegt nach wie vor in einem steigend Trend.

Bildschirmfoto 2015-04-02 um 13.30.10

Bild: https://open.hpi.de/

Hierzu bietet z.B. die Online-Bildungsplattform des Hasso-Plattner-Instituts (https://open.hpi.de/) frei zugängliche und kostenlose interaktive Onlinekurse an. Hier sollen vor allem interessierte Schüler und Erwachsene, aber auch jeder Interessiert angesprochen werden, mehr über bestimmte Bereiche in der Informationstechnologie zu erfahren bzw. einen leichten Einstieg in diverse Thematiken der EDV zu bekommen. Unter anderem werden kostenfreie Kurse wie “Sichere E-Mail”, “Technik des World Wide Web” bis über “Grundlagen des Programmierens” in bis zu 6-wöchigen interaktiven Abschnitten angeboten. Die verschiedenen Themen werden soweit von kompetenten Dozenten aufbereitet, dass sich “jeder”, in der Regel auch ohne Vorkenntnisse, in die Materie hineinfinden und einsteigen kann.

Hier können Sie sich kostenfrei zu den Kursen auf open.hpi anmelden>>

Bildschirmfoto 2015-04-02 um 13.10.25

Sichere Email – Prof. Dr. Christoph Meinel

Über kurze Lehrvideos werden die angebotenen IT-Themen vorgestellt und in anschließenden Online-Quizes und praktischen Übungen der erlernte Stoff vertieft. Unterstützung bei Fragen findet der Teilnehmer über Lerngruppen im Diskussionsforum. Hierbei gibt es zwar irgendwo ein angestrebtes Lerntempo, dennoch bleibt es jedem selber überlassen, wie weit er in die Materie einsteigt. Aber für ambitionierte und erfolgreiche Teilnehmer, gibt es nach dem Kursus ein Zeugnis des Informatik-Instituts.

Kurzprofil Hasso-Plattner-Institut

Das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH (HPI) in Potsdam ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für IT-Systems Engineering. Als einziges Universitäts-Institut in Deutschland bietet es den Bachelor- und Master-Studiengang “IT-Systems Engineering” an – ein besonders praxisnahes und ingenieurwissenschaftliches Informatik-Studium, das von derzeit 480 Studenten genutzt wird. Die HPI School of Design Thinking, Europas erste Innovationsschule für Studenten nach dem Vorbild der Stanforder d.school, bietet 240 Plätze für ein Zusatzstudium an. Insgesamt zehn HPI-Professoren und über 50 weitere Gastprofessoren, Lehrbeauftragte und Dozenten sind am Institut tätig. Es betreibt exzellente universitäre Forschung – in seinen neun Fachgebieten, aber auch in der HPI Research School für Doktoranden mit ihren Forschungsaußenstellen in Kapstadt, Haifa und Nanjing. Schwerpunkt der HPI-Lehre und -Forschung sind die Grundlagen und Anwendungen großer, hochkomplexer und vernetzter IT-Systeme. Hinzu kommt das Entwickeln und Erforschen nutzerorientierter Innovationen für alle Lebensbereiche. Das HPI kommt bei den CHE-Hochschulrankings stets auf Spitzenplätze. (Quelle: presseportal.de)

Fazit von botfrei.de:
Danach haben viele gesucht: Qualifizierte Weiterbildung und Vermittlung von diversen Themen der Informationstechnologie und das alles zum Nulltarif. Hier werden keine Vorbedingungen bzw. Zugangsqualifikationen gefordert, die mir im Vorfeld schon den Spass und das Interesse verderben. Das Hasso-Plattner-Institut ist ein Beispiel, wie Lernen und Weiterbildung in der heutigen Zeit gehen sollte.