Wer hat dein Profil betrachtet?

Wie schön wäre es, wenn ich die Besucher meines Profils sehen könnte. Diese Frage stellen sich tag täglich viele Facebook-Anwender. Dennoch ist es nach wie vor so, dass es seitens Facebook derzeit keinerlei Optionen, bzw. Anwendungen für eine Übersicht der Besucher gibt!

Um diese Lücke zu füllen sind mittlerweile mehrere hundert verschiedene sogenannte “Profil-Viewer” in sozialen Netzwerken im Umlauf. Betrüger setzen hierbei wie immer auf eure Neugier und Sensationslust. Über Klicken von Verlinkungen im Aufhänger der Meldung, wird der User dazu aufgefordert, erstmal den Beitrag zu teilen, damit die weitere Verbreitung der Meldung gewährleistet ist. Dann wird der Nutzer auf weitere Seiten umgeleitet, wo durch die Eingabe persönlicher Daten, z.B. zur Teilnahme von Umfragen, aufgefordert wird. Damit letztendlich erwartete Informationen angezeigt werden können, wird durchaus noch die Angabe der Mobilnummer abgefragt. Weiterhin könnten auch kostenlose Programme zum vermeintlichen Abruf “geheimer” Informationen angeboten werden.

Statt der erhofften Informationen wird in der Regel ein mit Malware behaftetes Programm (Backdoor -Trojaner auf den Rechner installiert, die den Cyberkriminellen “Tür und Tor” zur kompletten Übernahme des Rechners freigibt.

“Mit den neuesten Änderungen bei Facebook seit dem 1. November 2014 ist es nun möglich, eine Liste an Profilbesuchern zu sehen!”

Bildschirmfoto 2014-11-24 um 10.33.26
Wie mimikama in einer aktuellen Berichterstattung beschreibt, soll die Statusmeldung auf einem Bericht von bild.de verweisen, der natürlich genauso wenig den Tatsachen entspricht, wie das angebotene Tool selbst. Leider ist dieses Beispiel eine von vielen gefälschten Meldungen, mit denen Betrüger dem Anwender einen angeblichen Vorteil verschaffen möchten. Hinter den Verlinkungen und Umfragen, stecken in der Regel ausgefeilte Affiliate-Marketing-Systeme, womit die Kriminellen eine goldene Nase verdienen. Weiterhin wird über das Sammeln von Handynummern diverse “Premium SMS-Dienste” abgeschlossen, die zu Lasten des “neuen” Kunden gehen.

Wurdet Ihr Opfer einer solchen Betrugsmasche? 

1. Entfernen Sie diese App über die “Privatsphäre-Einstellungen”.

Bildschirmfoto 2014-11-24 um 11.28.01
2. Entfernen Sie den Beitrag von der Pinnwand.

Bildschirmfoto 2014-11-24 um 11.30.09


Wie kann ich mich schützen?

  1. Seien Sie kritisch beim lesen dubioser Meldungen und deren eingebetteten Links und Anhänge. Geben Sie niemals, auf weiterführenden Links befindlichen Webseiten, persönliche Daten weiter!
  2. Installieren Sie eine Antiviren-Lösung auf dem Gerät und achten Sie darauf, dass diese aktiv und aktuell ist.
  3. Laden Sie keine Anwendungen, bzw. Video/Bildmaterial aus dubiosen Quellen herunter.
  4. Überprüfen Sie den Rechner auf evtl. Infektionen mit unserem kostenfrei bereitgestellten Entfernungstool.

Bild: freedigitalphotos.net