Wieder Windows 9 Fälschungen im Umlauf

Ende September ist es soweit, die erste Vorabversion von Windows 9 soll der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Wie schon vor einigen Monaten zu gefälschten Windows 9 Versionen berichtet, haben Experten von Trend Micro erneut dubiose Angebote wie “Windows9 Professional Edition Download”  im Internet gefunden. Cyberkriminelle werben wieder mit kostenfreien und speziellen Download-Versionen und locken interessierte User auf Ihre bösartigen Internetseiten.

Ob Windows 9 nun kostenfrei erscheinen wird, steht bislang noch nicht fest. Dennoch werden User bei Schlagwörtern wie “Windows 9, free, Download Win9” bei der Google-Suche leicht fündig und landen auf von Cyberkriminellen zu diesem Zweck gefälschten Internetseiten.

Bildschirmfoto 2014-09-01 um 11.38.15

Klick in diesem Fall der User den angebotenen Link, so wird er auf eine beim Hosting-Service Turbobit.net abgelegt Download-Seite umgeleitet, andere Beispiel entführten den Anwender auf diverse Phishing-Seiten, um an persönliche Daten des Users zu gelangen.

Der eigentliche Download des vermeintlichen Betriebssystems umfaßt 5,11 GB, dabei wird der Benutzer im Vorfeld aufgefordert, einen für den Download benötigte Video-Player oder ein neues Video-Update zu installieren.

Hier sollte es klingeln!

Spätestens hier sollte man abbrechen, statt dem erwarteten Betriebssystem, wird ein Backdoor -Trojaner auf den Rechner installiert, die weitere Malware auf den Rechner lädt und somit den Cyberkriminellen “Tür und Tor” zur kompletten Übernahme des Rechners freigibt.

Bei weiteren Untersuchungen stellten die Experten fest, wenn es überhaupt zu einem Download des vermeintlichen Betriebssystem kommen sollte, so handelte es sich um modifizierte meist in portugiesischer Sprache gehaltene Windows7 -Version in Form einer ISO-Datei. Jeder Anwender sollte sich bewusst machen, dass sich die Inhalte in diesen Paketen ohne große Mühe variabel gestalten und somit Viren, Trojaner und andere fiese Malware einbinden und verstecken lassen. Weiterhin rufen Experten bei der Nutzung von angebotene Keyloggern zur besonderen Vorsicht auf, da diese sind zu 99% immer mit Viren verseucht sind.

Weitere Beispiele und Verlinkungen zu angeblichen Download-Seiten von Windows 9, fanden Experten unter anderem auf Youtube und diversen Streaming-Portalen.

 Tipp vom botfrei-Team:

  • Laden Sie niemals ein Betriebssystem von einer inoffiziellen Webseite herunter!
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Browser und dessen Plugins sind “up to date” sind. Führen Sie unseren kostenlosen Online-Check durch.
  • Installieren Sie den HitmanPro.Alert, um Ihren PC rundum zu schützen.