Erwischt – Whatsapp zeigt Onlinestatus

Und wieder gibt es eine niederschmetternde Hiobsnachricht über den beliebten Messenger Whatsapp. Erst in den vergangenen Wochen bereicherte uns Whatsapp mit einem fehlerhaften Update. Dummerweise und zum Ärgernis von vielen Nutzern, wurden hier die persönlichen Einstellungen der Datenschutz-Einstellungen, einfach mal auf “Standard” umgestellt. So hat Heise.de jetzt herausgefunden, dass die Restriktionen in den Datenschutz-Einstellungen überhaupt nicht zu funktionieren scheinen.

Bildschirmfoto 2014-09-23 um 11.09.37Einfache Testversuche haben deutlich gemacht, dass Whatsapp wieder ein Problem mit seinen Datenschutz-Einstellungen hat. So wird jetzt von jedem Whatsapp-Nutzer von dem die Rufnummer bekannt und unter den Kontakten gespeichert ist, unerlaubt der aktuelle Online-Status angezeigt, auch wenn der Whatsapp-Nutzer diese Optionen restriktiv für “Niemanden” (siehe Bild) freigegeben hat.

Sobald jetzt der Nutzer ein Chat-Fenster öffnen, wird der aktuelle Status “Online” für jeden sichtbar angezeigt. Von der öffentlichen Sichtbarkeit des Status bemerkt der eigentliche Nutzer wiederum nichts.

Mittlerweile hat sogar ein 21-Jähriger Student die Sicherheitslücke ausgenutzt und ein Ruby-Script (Whitepaper) dazu entwickelt, welches das Langzeitverhalten in Whatsapp erfasst und ein Profil des Nutzers erstellt. Von WhatsApp gibt es zum aktuellen Datenschutzproblem noch keine Stellungnahme.

Online

botfrei.de empfiehlt daher, die Alternative Threema oder Textsecure mit der sicheren End-To-End-Verschlüsselung zu verwenden.