Neue Abmahnungen wegen “Streaming”

Gerade haben wir die Abmahnwelle im Fall Redtube-Streaming” verdaut, erreicht uns auch schon die nächste unangenehme Überraschung. Unerwartet flattet uns nach der Nutzung von kommerzieller Software, nun möglicherweise eine Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung ins Haus.

Es handelt sich diesmal um die Dienste “Cuevana.tv” und “Popcorn Time”, welche sich durch die kostenlose Bereitstellung aktueller Serien und Filmen wachsender Beliebtheit erfreuen. Was allerdings nicht verraten wird, dass die Software oder auch das Android-App im Hintergrund, die gesehenen Inhalte über das BitTorrent-Netz sowohl herunter- als auch hoch läd und damit anderen Nutzern freigibt. Hiermit unterscheidet sich der “Redtube-Fall”, der seine Inhalte nur temporär und damit flüchtig zu Verfügung stellt,von den beiden Diensten.
Bildschirmfoto 2014-05-19 um 08.45.27
Da man ohne Probleme die IP-Adresse der Nutzer von “cuevana.tv” und der Software “Popcorn Time” über das Torrent-Netz feststellen kann, hat die auf Medienrecht und Verwertung spezialisierte Kanzlei Waldorf Frommer wegen Nutzung dieser Software mehr als ein Dutzend ahnungsloser Nutzer abgemahnt.

RA Christian Solmecke warnt: “Wer in Deutschland Popcorn Time und cuevana.tv nutzt, handelt klar rechtswidrig. Die Gefahr eine Abmahnung zu erhalten ist hoch. Hinter den Plattformen steckt die gleiche Technologie, wie sie auch bei der Tauschbörsennutzung angewandt wird. Für die Nutzer ist das kaum zu erkennen.”

Weiterhin bewegt sich die Bereitstellung von Streaming-Inhalten in einer rechtlichen Grauzone, es gibt dazu noch kein rechtskräftiges Urteil. Allerdings ist die Nutzung von p2p-Broadcasting-Dienste oder Sharing von Urheberrechtlich geschützten Inhalten, immer noch illegal. Wie Sie am besten mit erhaltener Abmahnung umgehen sollten, lesen Sie in einem weiteren Bericht von e-recht24.de.

Tipp vom Botfrei-Team:
Es gibt durchaus legale Internetseiten, die kostenlose Inhalte Streamen bzw. bereitstellen,  besonders zur Fussball-WM sollten Sie auf die Herkunft der ausgestrahlten Inhalte achten. Laden Sie auf keinen Fall irgendwelche Updates von unbekannten Seiten herunter (z.B. für Flash – oder andere Videoplayer), diese sind zu 99% mit Malware infiziert.

Informations-Film der Kanzlei Wilde Beuger & Solmecke Köln  – “Fußball-Bundesliga per Live Stream – illegal?”

 

4 thoughts on “Neue Abmahnungen wegen “Streaming””

  1. Hallo und danke für die Information bezüglich diesen dubiosen “Updates”-Meldungen auf den Streaming-Seiten. Mal eine Frage: Jetzt kurz vor Start der Bundesliga: Legale Streamingdienste als solches, die Sky online streamen, gibt es ja sicher nicht. Sprich: Die sind illegal. Haftbar kann doch aber nur derjenige gemacht werden, der den Stream online stellt, richtig? Also vorausgesetzt im Hintergrund läuft kein Torrent-System. Oder wie ist das aus rechtlicher Sicht zu bewerten?
    Danke und viele Grüße aus Leipzig,
    Jürgen

    1. Ich war mir auch nie sicher, was jetzt genau legal und illegal ist. Immer wurde etwas anderes berichtet
      und man kann sich ja nie wirklich sicher sein, ob die Information wahr ist oder nicht.
      Ich bin letztens aber über einen Beitrag eines Rechtsanwalts gestoßen, der darüber berichtet und meiner
      Meinung nach ist dies auch eine durchaus seriöse Quelle, der man glauben kann!
      Hier ist mal der Link, für die, die es genau nachlesen wollen.
      https://www.aid24.de/rechtsblog/streaming-und-filesharing-was-ist-legal-was-nicht

  2. Wie Andreas Lingenfelser von der Anwaltskanzlei LSH Rechtsanwälte aus Pforzheim, betätigen sich in ganz Deutschland zweifelhafte Anwälte am großen Kuchen des Abmahnen als lukrative Quelle, umso, auf die Schnelle das ganz große Geld zu machen. „Tatsache ist natürlich auch, dass schamlos gegen das Recht der Rechteinhaber verstoßen wird, egal ob die Betroffenen es wissen oder nicht“, die angewandten Methoden einiger Rechtsanwälte wie die des Rechtsanwalts Andreas Lingenfelser von der Anwaltskanzlei LSH Rechtsanwälte aus Pforzheim sind absolut inakzeptabel.

    Ich habe es erlebt und erlebe es täglich immer noch am eigenen Leib, gerade von dieser Anwaltskanzlei wird auf Teufel komm raus abgemahnt, dass ganze teilweise ohne irgendwelche rechtliche Grundlage. Lügen haben kurze Beine! Ich habe inzwischen von dem Rechtsanwalt Andreas Lingenfelser von der Anwaltskanzlei LSH Rechtsanwälte aus Pforzheim unzähligen Abmahnungen erhalten die bereits sehr viel in meinem Leben bzw. meinen Rechtsstaatlichen ansichten zerstört haben bzw. ich dieses Rechtssystem ganz anders wahrnehme.

    In diesen Abmahnungen droht der Rechtsanwalt Andreas Lingenfelser von der Anwaltskanzlei LSH Rechtsanwälte aus Pforzheim, immer mit einer Klage bzw. bestandteil ist immer einen Streitwert von über 5000 Euro damit die Klage dann auch vor ein Landgericht kommt.
    In dem Abmahnungen fordert der Rechtsanwalt Andreas Lingenfelser von der Anwaltskanzlei LSH Rechtsanwälte aus Pforzheim mich dann auch immer dazu auf, eine Unterlassungserklärung zu unterschreiben. Hinzu kommen immer auch die überhöhten Anwaltskosten.

    Es ist bestimmt so, dass sich nicht alle Rechtsanwälte auf dem Rechtsgebiet der Unterlassung durch Abmahnung, in jedem Fall versuchen mit Lug und Trug sich eine bessere Ausgangsposition zu verschaffen.
    Allerdings kann ich nach meiner Wahrnehmung gerade aus leitvoller Erfahrung sagen, das der Rechtsanwalt Andreas Lingenfelser von der Anwaltskanzlei LSH Rechtsanwälte aus Pforzheim im laufe der letzten 2 Jahre seine Abmahnungen mit unwahren Behauptungen und Verdrehung der Tatsachen und mit der unseriösen Verbreitung falscher Eindrücke seine Abmahnungen aufbereiten und dann rechtswidrig an die Landgerichte in ganz Deutschland verschickt.

    Es scheint für den Rechtsanwalt Andreas Lingenfelser von der Anwaltskanzlei LSH Rechtsanwälte aus Pforzheim leicht verdientes Geld zu sein!!!
    Doch für mich ist dieser Justizskandal aus Rechtsbeugung und Willkür inzwischen eine Frage der Ehre diesem System die Stirn zu bieten!!!

    Meine Erfahrungen http://rechtsbeugungen.de/lsh-abmahnung.htm

Kommentare sind geschlossen.