Windows XP – Deine Tage sind gezählt!

Am kommenden Dienstag, den 8. April 2014, wird Microsoft die letzten Sicherheitspatches für Windows XP ausrollen und damit seinen Support für das ca. 12 Jahre alte Betriebssystem, einstellen. Beunruhigend sind allerdings die Statistiken von Net Market Share, diese zeigen, dass noch etwa jeder vierte Nutzer mit Windows XP auf das Internet zu greift. Der Anteil von XP-Rechnern stagniert zwar seit Jahresanfang, dennoch erreichte das in die Jahre gekommene Betriebssystem im März einen Marktanteil von ca. 27 Prozent und der in Kombination damit genutzte Internet Explorer 8 ca. 21 Prozent.

Bildschirmfoto 2014-04-03 um 08.20.34

Net Market Share

Können denn diese Statistiken überhaupt stimmen? Wahrscheinlich ist, dass in vielen Teilen der Welt der Anteil an XP-Rechnern eher geringer als 27% ist. Man vermutet, das die Zahlen massiv von China beeinflusst wird, wo Windows XP noch am Jahresende 2013 einen Marktanteil von ca. 50% hatte. Weiterhin wird von Experten vermutet, dass in China die Raubkopien des Betriebssystems  “GhostXP ” stark verbreitet ist.

Bildschirmfoto 2014-04-03 um 08.15.03

Der Countdown läuft


Aber warum soll ich nun unbedingt mein Betriebssystem wechseln?

Das liegt auf der Hand, wenn der Computer weiterhin mit Windows XP betrieben wird und keine aktuellen Sicherheits-Patches und Support vom Hersteller Microsoft bereit gestellt werden, können auch keine Sicherheitslücken geschlossen werden. Somit ist die Sicherheit des Systems nicht weiter gewährleistet. Cyberkriminelle sind daran interessiert, gezielt die schlecht geschützte Windows XP-Plattform mit Denial-of -Service-Attacken, Phishing-Spam-Kampagnen, oder vorsätzliche Verbreitung von Malware zu kompromittieren.

Weitere Gründe für den Umstieg:

  • Bei auftretenden Problemen gibt es keinen Support bzw. Ansprechpartner mehr.
  • Softwarehersteller unterstützen mit ihren Programmen in den meisten Fällen noch XP, aber ungern.
  • Windows XP und der Systemstart sind eine Geschichte für sich, da kann man sich locker mit mehreren Tassen Kaffee versorgen.
  • Systemabstürze, Treiberprobleme und Bluescreens kommen bei XP leider häufiger vor, als in aktuellen Betriebssystemen.

User: Ich bin nur eine Anwender und habe keine Ahnung welches Betriebssystem bei mir installiert ist?
Botfrei.de:
Klicken Sie bitte mal auf diesen weiterführenden Link >> und finden Sie es heraus!

Bildschirmfoto 2014-04-03 um 09.12.16

amirunningxp.com

Microsoft hat für den Umstieg, eigene Informationsseiten für den Anwender bereitgestellt. Dort können Sie überprüfen, ob Ihre Rechner für einen Betriebssystemwechsel tauglich sind und wie Sie wichtige persönliche Daten umziehen weiterführender Link>>.

Weiterhin teilt Microsoft mit:
Und bietet Nutzern von Windows XP eine Rabatt-Aktion an, um sie zum Umstieg von dem veralteten Betriebssystem auf Windows 8 zu motivieren. Wer sich als XP-Nutzer für den Kauf eines Tablet Surface Pro oder Surface Pro 2 entscheidet, erhält in Microsofts Online-Store ab sofort einen Rabatt von 100 Euro.

Fazit von botfrei.de:
Schützen Sie sich, Ihre persönlichen Daten und andere Teilnehmer im Internet, indem Sie jetzt von Windows-XP auf ein aktuelles Betriebssystem wechseln

4 thoughts on “Windows XP – Deine Tage sind gezählt!”

  1. Das ist doch nur die halbe Wahrheit. Ich werde mein XP einfach vom Internet trennen und es als lokales Betriebssystem weiter nutzen. XP ist schlichtweg das anwenderfreundlichste und beste GUI, das Microsoft je zusammengewurschtelt hat. Und warum soll ich mir das mit den ganzen Updates der Anwendungssoftware antun, Zeit und Geld dafür ausgeben? Nein, die Minimalanforderung heißt: XP vom Netz nehmen. Im Internet bin ich ohnehin mit Linux und Open Source oder Mac OS unterwegs – DAS ist dann die zweite sinnvolle Maßnahme, die aus Sicherheitsgründen anzuraten ist. Die hier allein stehende Empfehlung zum Upgrade von Windows stinkt doch sehr nach Microsoft-Beeinflussung und hinterlässt bei mir eine gerümpfte Nase.

  2. Alles Panikmache. Ich kauf doch nicht alle 2 Jahre ein neues Betriebssystem nur damit es Microsoft besser geht , ach ja un Windows 8.1 ( 8 ) is ja wohl voll scheisse.

Kommentare sind geschlossen.