CryptoDefense: Verschlüsselungstrojaner ködert mit Video-Link

Seit einigen Tagen wird über soziale Netzwerke wie Facebook & Twitter eine neue Variante von Erpressungstrojanern mit dem Namen CryptoDefense in Umlauf gebraucht. Als Sensationsvideos getarnt, motiviert sie den Nutzer ein angeblich fehlendes Update zu installieren, welches zum Ansehen des Videos benötigt wäre. Doch anstelle des Videos kommt anstelle des versprochenen Videos Adware und ein fieser Verschlüsselungstrojaner auf den Windows-PC!

cryptodefense1Wie bei CryptoLocker, Cryptorbit, HowDecrypt und BitCrypt ist die Botschaft der Malware leider keine leeren Drohung, sondern harte Realität: Sämtliche lokal gespeicherten Dateien (.doc, .jpg, .xls and viele weitere) wurden in einem unwiderruflichen Verfahren verschlüsselt. Doch damit nicht genug: Sie löscht alle Wiederherstellungspunkte (Windows-Backups), die das Einspielen von Windows-Backups unmöglich macht.

botfrei rät: Gehen Sie in keinem Falle auf die Lösegeld-Forderung ein! Nur selten werden die gemachten Versprechungen eingelöst und Sie verlieren neben Ihren Daten auch noch eine gute Stange Geld.

Daher: Schützen Sie Ihre Daten mit der Check & Secure Cyberimpfung!

Wer sich den Verschlüsselungstrojaner CryptoDefense eingefangen hat, für den kommt jede Hilfe zu spät! Die Verschlüsselungsmethode, die die Cyberkriminellen anwenden ist “einzigartig”. Und auch herkömmliche Schutzsoftware, wie der klassische Anti-Virenschutz bekommt den Schädling erst dann zu fassen, wenn er bereits zugeschlagen hat und die Verschlüsselung bereits erfolgt ist.

CryptoLocker-AlertAls Ergänzung zu Ihrem bestehenden Antiviren-Schutz wirkt der HitmanPro.Alert wie ein Watchdog. Immer dann, wenn eine Schadsoftware sämtliche Schutzvorrichtungen durchbrochen hat und aktiv wird, greift die “Last Line Defense” (letzte Verteidigungslinie).

Da der Ansatz der “CryptoGuard”-Funktion nicht auf Signaturen basiert, sondern eher universell gehalten ist, schlägt der Cyber-Impfstoff bei jeder Verschlüsselung an, die nicht über BitLocker, Sophos SafeGuard oder TrueCrypt erfolgt. Sie wehrt den Angriff erst einmal ab und alarmiert Sie darüber (siehe links).

Hinweis: Schlägt unser Cyber-Impfstoff Alarm ist ihr manuelles Eingreifen zwingend erforderlich und Sie müssen einen Komplett-Scan mit einem professionellen Anti-Viren-Schutz durchführen! Nur so können Sie die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten wieder herstellen.

Da nicht sichergestellt ist, dass das von Ihnen installierte Anti-Virenschutzprogramm den Schädling mithilfe seiner Erkennungssignaturen erkennt und entfernt, empfiehlt Ihnen der Check & Secure Cyber-Impfstoff einen Scan mit dem EU-Cleaner powered by Surfright. Dieses Tool ist speziell für diesen Zweck entwickelt und stellt den Infektionsweg mit Hilfe forensischer Analyse nach. Ist der Schädling lokalisiert, wird er im Anschluss daran entfernt und im Bedarfsfalle auch Ihre Anti-Virensoftware wieder “reanimiert”.

Der Check & Secure Impfstoff ist kostenfrei. Er wurde speziell für für Windows 8, Windows 7, Windows Vista, Windows XP, Windows Server 2012, Windows Server 2008 und Windows Server 2003 entwickelt. Er unterstützt neben dem Internet Explorer auch Chrome, Firefox, Opera, Maxthon, Comodo Dragon, Pale Moon, Tor Browser, Avant Browser, Baidu Spark Browser, SRWare Iron und Yandex Browser.

Haben Sie weitere Fragen zum Cyber-Impfstoff? Dann nutzen Sie doch die Kommentar-Funktion!

5 thoughts on “CryptoDefense: Verschlüsselungstrojaner ködert mit Video-Link”

  1. Lässt sich der Cyber-Impfstoff auch wieder restlos deinstallieren? Wenn ja, wie?

    1. Hallo Günter Lessik,

      schauen Sie bitte mal unter Systemsteuerung – Programme und Funktionen.
      oder:

      Drücken Sie Windowstaste + R.
      In den Ausführendialog kopiere Sie folgende Code-Box und bestätigen:

      “%ProgramFiles%\HitmanPro.Alert\hmpalert.exe” /uninstall

      Sie müssen dazu als Admin angemeldet sein!

      Grüße,
      TB, botfrei.de

Kommentare sind geschlossen.