Backdoor bei gefälschten Videos zum Malaysia-Airlines-Flug 370

Nach zweiwöchiger vergeblicher Suche nach der verschwunden Maschine des Malaysia-Airline-Flug 370 und vielen Spekulationen und Thesen, tauchen im Internet immer wieder neue gefälschte Videos und angeblich weiterführende Informationen zu diesem Fall auf. So werden unter anderem über Soziale Netzwerke diverse Umfragen gestartet, um den Benutzern persönliche Daten zu entlocken, oder auf kompromittierte mit Schadsoftware behaftete Internetseiten zu leiten.

Trend Micro-Forscher haben herausgefunden, dass wir auch zu diesem Thema wieder mit Spam-Kampagnen zu rechnen haben. So enthalten E-Mails angebliches “Insider-Premium-Bildschirmfoto 2014-03-20 um 09.25.03Videomaterialmit exklusiven Informationen zum verschwundenen Flug 370. Leider handelt es sich hierbei nicht um die gewünschten Informationen, sondern nach Ausführen der angebotenen Anwendung wird ein Backdoor -Trojaner auf den Rechner installiert, die in einem späteren Zeitpunkt weiter Malware auf den Rechner lädt und somit den Cyberkriminellen “Tür und Tor” zur kompletten Übernahme des Rechners freigeben.

Genaue Ziele der Infektion sind den Spezialisten noch nicht bekannt, allerdings ist der im Hintergrund stehende Command-and-Control-Server in ähnlichen Zusammenhängen im letzten Jahr schon aufgefallen und meinen, das es für verschiedene “Cybercrime-Kampagnen” eher ungewöhnlich ist, gleiche Infrastruktur zu verwenden. Tipp: Lassen Sie sich nicht verleiten, es gibt keine Insider bzw. Premium-Informationen zum vermissten Malaysia-Airline-Flug 370.

Wie kann ich mich schützen?

  1. Halten Sie immer Ihre Antiviren-Lösung aktiv und aktuell.
  2. Seien Sie kritisch beim lesen dubioser E-Mails/ SMS und deren Anhänge, geben Sie niemals auf weiterführenden Links befindlichen Webseiten, persönliche Daten weiter.
  3. Laden Sie keine Anwendungen bzw. Video/ Bildmaterial aus dubiosen Quellen herunter.
  4. Überprüfen Sie den Rechner auf evtl. Infektionen mit unseres kostenfrei bereitgestellten Entfernungstool.

2 thoughts on “Backdoor bei gefälschten Videos zum Malaysia-Airlines-Flug 370”

Kommentare sind geschlossen.