WhatsApp Benachrichtigung mit Malware im Gepäck

WhatsApp gehört mit 300 Millionen aktiven Nutzern zu den beliebtesten und den meist verbreitetsten Instant-Messaging-Diensten die es gibt. Spam und verschiedene Arten von Kettenbriefen ist für WhatsApp-Nutzer nichts neues, aber nachdem vor kurzen die Whatsapp- Server kompromittiert worden sind, bleibt es auch nicht aus, dass Cyberkriminelle dieses Medium für sich nutzen um die Geräte der Benutzer mit Schadsoftware zu infizieren.

Bildschirmfoto 2013-10-29 um 09.52.25

Voicemail mit TrojanDownloader im Gepäck

Die neueste Spam-Kampagne macht per E-Mail mit infiziertem Anhang auf sich aufmerksam. Als vermeintliche Voicemail getarnt, liegt eine Meldung im Posteingang. Durch öffnen des Anhangs, der sich als Trojaner-Download entpuppt, wird weitere Malware von einem C&C-Server heruntergeladen und das Gerät mit Schadcode infiziert.

Es können durchaus auch E-Mails erscheinen, welche weiterführende Links im Text beinhalten, die Sie auf Schadcode versetzte Internetseiten führen. Reagieren Sie hier nicht auf erscheinende Update-Meldungen wie “Ihr Browser ist veraltet” oder “benötigte Plugins nachladen“.

Betroffene Systeme sind Android-Geräte und PCs.

Laden Sie Updates bitte nur von offiziellen Seiten herunter, oder automatisieren Sie diese Updates mit dem kostenfreien CSIS Heimdal Security Agent!

Fazit: Die Installation einer Antivirenlösung auf Androidgeräten ist mittlerweile unabdingbar. Seien Sie misstrauisch bei unbekannten E-Mails mit Anhängen.

2 thoughts on “WhatsApp Benachrichtigung mit Malware im Gepäck”

  1. Danke für diese ausführliche Erklärung. Das werde ich auch gleich einmal ausprobieren.

  2. Pingback: Whatsapp ist kaputt › Henning Uhle

Kommentare sind geschlossen.