Windows unangreifbar machen durch Acronis True Image 2013

Die folgende Produktempfehlung beschreitet viel mehr als nur den Weg zur Aufsetzung eines Windowssystems, dass Sie nach Belieben auf einen gewissen Zustand X zurücksetzen:

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Erstellung einer Windowsinstallation in Verbindung mit Acronis True Image, die per Modusaktivierung alle Änderungen am Betriebssystem automatisch rückgängig macht. Somit können sich auch keine Trojaner oder anderweitige Schadsoftwareprogramme auf Ihrem Windows installieren.

Der Mehraufwand, der im Vorfeld betrieben wird, um eine solche Installation durchzuführen, rechnet sich später nicht nur zeitlich messbar, er resultiert in dem guten Gefühl, ein schadsoftwarefreies Netzwerk zu haben und gibt dem Anwender die Entscheidungsfreiheit, auch ungesicherte Inhalte anzusurfen.

An einem Einzelplatz PC und in Umgebungen mit maximal 3 Pcs empfiehlt sich der Einsatz der Acronis True Image für aktuell 49,95 €.

Acronis bietet Ihnen die Möglichkeit, Festplatten eins zu eins zu kopieren. Weitere nützliche Funktionen sind

  • automatische Vollsicherungen des Betriebssystems
  • Einzeldateisicherungen, die bei Bedarf auch auf ein Netzlaufwerk übertragen werden können.
  • 256 Bit AES Verschlüsselung für Ihre Sicherungskopien
housekeeping

Solide Sicherheit durch Unveränderbarkeit: Try & Decide

Als ein echtes Must-Have Feature erweist sich in dieser Version die Try & Decide Option: Öffnen Sie unbesorgt Spam Mails, surfen Sie nach Belieben unseriöse Webseiten an und installieren Sie sich den neuesten Schwung an kürzlich erschienener Software.

Selbst in einer professionellen Umgebung ist diese Option von unschätzbarem Wert: Hier wird Administratoren die Möglichkeit an die Hand gegeben, aktuelle System- und Softwareupdates auf deren Zusammenspiel mit Hardware, Servern und firmeneigenen Applikationen gefahrlos zu testen.

Den Luxus, den Firmenadministratoren von Acronis Snap Deploy kennen, einmal ein Image anzulegen und dieses dann auf jeglicher Hardware zu installieren, ist bei der knapp 50 Euro Version leider nicht gegeben.

Eben jene Möglichkeit, sein komplettes System hardwareunabhängig auf eine komplett andere Architektur (beispielsweise ein Rechner einer anderen Marke) zu übertragen, lässt sich Acronis mit 30 Euro mehr in der Version “True Image 2013 + Plus Pack” für aktuell 79,90 Euro vergüten. (Stand 13.6.13).

TIPP:
Das 3-er “Familienpack” Acronis True Image Premium kommt zum Sparpreis von aktuell 69.95 Euro daher. Die Software lässt sich über die Acronis Webseite direkt bezahlen und downloaden.

Bedenken Sie bitte, dass der Preis für die Unverwundbarkeit der ist, dass alle heruntergeladenen Dateien, E-Mails und z.B. erstellte Dokumente nach Verlassen dieses Modus auch wieder entfernt werden: Sichern Sie sich also gegen die versehentliche Löschung Ihrer gesamten E-Mails ab, indem Sie in Ihrem E-Mail Client die Einstellung vornehmen, dass alle E-Mails auf dem Server gespeichert werden und nicht lokal auf Ihrem PC.

Fallstricke:

  • Beachten Sie bitte, dass Sie bei dem Klonen von Festplatten eine neue SID, Mac-Adresse und Hostnamen des Rechners vergeben, damit diese nicht doppelt vorkommen. Ansonsten kommt es zu Netzwerkproblemen, wie der temporären oder ganzheitlichen Nichtverfügbarkeit des Internetzugangs einer oder mehrerer Rechner.
  • Machen Sie vor der Installation von Acronis eine Sicherungskopie aller E-Mails auf einer CD oder besser noch: Sichern Sie Ihre E-Mails, deren Anhänge (!) und Ihre E-Mail Kontakte auf einer verschlüsselten, externen Festplatte.
  • Erstellen Sie Ihr Musterabbild ausschliesslich von einem neuen, frisch installierten Rechner aus oder bauen Sie eine extra dafür vorgesehene Festplatte ein.

Fazit:
Der hier knapp beleuchtete Ansatz der Nutzung eines “non-persistenten” Betriebssystems ist in dieser Variante einer der am einfachsten umzusetzenden Möglichkeiten für die Versionen Windows XP bis einschliesslich Windows 8 und spart nicht nur eine Menge Zeit und Nerven, er gibt auch unerfahrenen Computernutzern die Freiheit, sich ungezwungen durch das Internet bewegen zu können und ein echtes “Websurfing Feeling” aufkommen zu lassen.