Das Java-Experiment

Wir alle sind besorgt um die Sicherheit unserer Computer und das zurecht. Viren findet man derzeit überall. Sie kommen per E-Mail, werden per USB-Stick eingeschleust und über Internet-Seiten verbreitet.

Es ist also sehr wichtig sein System so gut wie möglich zu “härten”, damit die Viren keine Chance haben sich erfolgreich darauf einzunisten. Wir verwenden Anti-Viren-Programme, Firewalls, setzen gezielte Berechtigungen auf unseren Systemen und nutzen Sicherheitsplugins in unseren Browsern.

macinfektionDoch der Grund warum ein Exploit auf unserem System möglich, ist liegt an der Software die wir nutzen. Immer wieder tauchen Sicherheitslücken auf, die ein Loch in die geschaffene Sicherheit reißen. Flash, der Acrobat Reader, eine direkte Lücke im Betriebssystem, einem bestimmten Browser oder, wie in diesen Tagen viel zu häufig, der täglich neue Exploit von Java.

Wir wollen uns heute vor allem letzterem widmen. Java, was ist das eigentlich? Habe ich es installiert? Brauche ich das überhaupt? Das sind die Fragen die wir mit diesem Artikel und unserem Experiment klären wollen.

Was ist Java?

java_blitzJava ist zwar auch eine Insel, aber in unserem Fall geht es um Java als Programmiersprache. Java-Programme werden nicht direkt von eurem Computer interpretiert, sondern benötigen  eine Laufzeitumgebung um dort gestartet zu werden. Deshalb muss man bei Verwendung eines Java-Programmes auch genau diese auf dem System installieren.

Der große Vorteil besteht darin, dass diese Laufzeitumgebung auf fast allen gängigen Betriebssystemen verbreitet ist und Java-Programme damit sehr unabhängig vom genutzten Betriebssystem sind. Ein Programm das in Java geschrieben wurde, wird einmalig für die Laufzeitumgebung übersetzt und kann damit auf Linux, Windows, MacOS und vielen weiteren Betriebssystemen laufen.

js-vs-java1Wichtig: Java ist nicht JavaScript. Was im Browser für dynamische Webseiten sorgt und Webseiten aktualisieren lässt, ohne dass wir diese neu laden müssen (siehe Facebook), ist JavaScript. Dies ist eine Script-Sprache, die vom Browser interpretiert wird und hat mit Java tatsächlich nur den Namen gemeinsam. Die Namensgebung ergab sich in einer Kooperation zwischen Netscape Communications, die JavaScript unter dem ursprünglichen Namen LiveScript entwickelt haben und Sun Microsystems (jetzt Oracle), die Java entwickelten.

Der einzige Anwendungsfall indem Java im Browser verwendet wird, sind Applets. Diese sind allerdings nicht sehr weit verbreitet. Ein bekanntes Beispiel dafür ist zum Beispiel der Secunia Online Computer Scan.

Daraus ergibt sich schon mal, dass Java für Webseiten eigentlich nicht benötigt wird.

Habe ich Java installiert?

Die Frage lässt sich recht einfach beantworten. Oracle bietet dazu einen einfachen Test in Form einer Webseite an: Wie teste ich, ob Java auf meinem Rechner funktionsfähig ist?

Brauche ich Java überhaupt?

Diese Frage führt uns zu dem Experiment. Viele wissen nämlich gar nicht ob Java auf dem Computer tatsächlich benötigt wird. Ich für meinen Teil kann sagen: Nein.

SpyEyeUnser Experiment zielt genau darauf ab, herauszufinden ob ihr auch auf eurem Computer auf Java verzichten könnt. Dazu haben wir uns eine ganz einfache Lösung überlegt. Deinstalliert Java von eurem Computer und nutzt Ihn danach ganz normal weiter. Solltet Ihr innerhalb einer Woche normaler Nutzung des Computers nicht vor ein Problem stoßen, dass auf eine fehlende Java-Installation zurückzuführen ist, dann wird Java auf eurem Computer nicht benötigt.

Wir würden uns auch sehr freuen, wenn Ihr hier in diesem Beitrag Kommentare zu eurem Ergebnis hinterlasst. Das bedeutet: Schreibt uns, wenn Ihr Java nicht benötigt habt und es jetzt einfach nicht mehr installiert. Schreibt uns, wenn Ihr bestimmte Programme oder vielleicht auch Webseiten gefunden habt die Ihr verwendet und die Java benötigen. Vielleicht finden wir ja auch gemeinsam Alternativen dazu.

Am Ende des Artikels findet Ihr eine von uns zusammengetragene Liste an Programmen die Java benötigen, damit Ihr schon einmal vorab abschätzen könnt, ob Ihr ohne auskommt.

Was, wenn ich auf manche Programme nicht verzichten kann?

Dazu schlagen wir eine einfache Lösung vor. Heutzutage ist es sehr einfach Betriebssysteme zu virtualisieren und zwar ohne auf Komfort verzichten zu müssen. VirtualBox bietet eine sehr einfache Möglichkeit dazu. Herunterladen, installieren, virtuelle Maschine anlegen und das gewünschte Betriebssystem darauf installieren. Die Programme auf die Ihr also nicht verzichten wollt oder könnt, installiert Ihr einfach auf dieser virtuellen Maschine und nutzt sie darüber.

Wir schlagen als Betriebssystem Ubuntu vor. Dies ist eine sehr einfach zu bedienendes Linux-Distribution, die auf Desktop-Computer spezialisiert ist. Im Zusammenspiel mit dem Nahtlosmodus von VirtualBox merkt Ihr dann gar nicht mehr, dass ein Programm nur in einer virtuellen Umgebung ausgeführt wird.

Das Experiment

Also los, hier die Schritte für unser Experiment.

Prüft ob Java auf eurem System installiert ist.

Nutzt dazu einfach die Webseite die von Oracle direkt bereit gestellt wird. Wie teste ich, ob Java auf meinem Rechner funktionsfähig ist? Wenn es aktuell installiert ist,  dann kann es los gehen mit unsere Experiment.

Prüft die Liste an bekannten Programmen, die Java benötigen.

Ganz am Ende dieses Artikels findet Ihr bekannte Programme für die Java tatsächlich benötigt wird. Nutzt Ihr kein Programm aus dieser Liste, dann könnt Ihr beruhigt mit unserem Experiment weiter machen. Solltet Ihr Programme aus der Liste benutzen, dann prüft einfach mal ob die da gezeigten Alternativen nichts für euch sind.

Deinstalliert Java von eurem Computer.

Dies ist der Schritt mit dem Ihr euer System von Java befreit. Wir greifen für diesen Schritt auf die Anleitung von Oracle direkt zurück: Wie deinstalliere ich Java auf meinem Windows-Rechner?

Als zweiten Schritt schaltet Ihr dann noch die Java-Funktionalität im Browser aus. Auch hierfür bietet Oracle direkt eine Anleitung an: Wie deaktiviere ich Java in meinem Webbrowser?

Der Schritt wäre damit getan. Java ist von dem Computer entfernt. Jetzt werdet Ihr sehen ob Ihr es jemals gebraucht habt.

Nutzt euren Computer eine Woche ohne Java.

Jetzt wo Java von eurem Computer entfernt ist, nutzt Ihr euren Computer einfach ganz normal weiter. So könnt Ihr ganz leicht feststellen ob Ihr Java benötigt oder nicht. Nutzt die Programme und Webseiten, die Ihr auch sonst verwendet und prüft ob irgendwo etwas nicht funktioniert weil Java nicht installiert ist.

Aber es geht weiter: Solltet Ihr in der Zeit ein Programm feststellen, dass Java benötigt, dann meldet euch bei uns. Hinterlasst einfach in diesem Artikel einen Kommentar, wir prüfen dann ob es nicht auch Java-freie Alternativen für das Programm gibt und vervollständigen damit die Liste am Ende dieses Artikels. Wenn Ihr kein Programm benutzt, für das Java gebraucht wird, dann könnt Ihr ab jetzt darauf komplett verzichten und damit auf eine, in diesen Tagen große, Sicherheitslücke auf eurem Computer.

Liste an bekannten Java-Programmen und Ihre Alternativen

Programm Alternative
Eclipse
OpenOffice
Nur einzelne Module
Minecraft
JDownloader

152 thoughts on “Das Java-Experiment”

  1. Wenn man Java deinstalliert, braucht man es auch nicht extra aus dem Browser zu entfernen. Tut man wiederum letzteres, schützt das schon gegen Web-Exploits und vermeidet, dass man ausgerechnet auf Eclipse, OpenOffice oder JOSM verzichten muss.
    OOo/LibreOffice lässt sich übrigens auch ohne Java-Unterstützung bauen; ich weiß allerdings nicht, ob das für Windows irgendwer macht und Pakete damit verteilt.

    Und morgen lernen wir, wie man das Flash-Plugin deinstalliert, denn das ist nun wirklich für den Fuß 🙂

    1. Hallo Matthias,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich habe die OpenOffice-Installation gerade mal durchgespielt. Es genügt, bei der benutzerdefinierten Installation Java abzuwählen.

      Prinzipiell wäre auch ein Leben ohne Flash wohl möglich. In Zeiten von HTML5 und mobile Endgeräten auf denen Flash garnicht mehr vertreten ist, bin ich mir fast sicher, dass das Plugin gar nicht fehlen wird.

      Viele Grüße,
      Das ABBZ

    2. Würde auch gern auf Flash verzichten, aber leider geht das Live-Streaming mit Html 5 nicht…

    3. Servus,

      warum verzichtet Ihr nicht auf den Computer?
      Prinzipiell wäre ein Leben ohne schon möglich…

      Wirklich interessant mal den Verzicht zu testen.

      Was ist eigenlich mit Silverlight?
      Oder McDonald, Schokolade, Apple, Adobe..

  2. Hallo,

    vielen Dank erst einmal für den Anstoß, dieses Experiment zu machen. Dabei war es gar keines für mich. Auf meinem “großen Rechner” hatte ich nicht einmal Java installiert und bisher nichts vermisst. Im Firefox hab ich alle Addons etc. die mit Java zu tun haben deaktiviert. Funktioniert bisher auch noch alles einwandfrei. Selbst der JDownloader, den sie in Ihrer Liste führen, arbeitet bei mir ohne Probleme.

    Vielen Dank für Ihre Arbeit 🙂

    mit freundlichen Grüßen

    Tom Fedler

    1. Hallo Tom,

      danke für deinen Beitrag, dass zeigt uns wieder, dass wir auf Java komplett verzichten können.

      Grüße,
      TB, ABBZ

  3. Also ich brauche kein Jave und kann schon seit etlichen Jahren dadrauf verzichten ,weder die Seiten die ich benutzen brauche diesen im Zusammenspiel mit einem Browser und Java die mit Java basierte Programme zusammen spielen, führe ich auch nicht auf meinen Rechner,

    Ein paar nützliche Ad-On s Noscript ,AdBlock Plus und Bette Privacy sind heutzutage unverzichtbar geworden für mich.
    Aber Java nein Danke

    1. Hallo Subidu,

      wenn man diese spezielle Software benötigt?! Schau mal ob es nicht gleichartige Software gibt, die kein Java benötigt(z.B. hier).

      Grüße,
      TB, ABBZ

    2. schon ok (und bekannt, ich bleibe trotzdem bei der videograbber-site ;o)).
      Und selbst Elster scheint sich ja eines besseren zu besinnen (hier ).
      Schöne javafreie Zukunft eben…

    1. Hallo ZUlu Hulu,

      eigentlich braucht Otto-Normalverbraucher beim täglichen Surfen auch kein Java.

      Grüße,
      TB, ABBZ

  4. Wer auf Javascript verzichtet, verzichtet auch auf 75% des Webangebots.
    Internetseiten werden in der Regel barrierefrei erstellt, dazu gehört aber nicht Java. Die meisten Entwickler können gar nicht auf die vielfältigen Möglichkeiten von Javascript verzichten und aufgrund der niedrigen Java-Verweigererquote wird die verschwindent geringe Menge gänzlich ignoriert. Zu Recht, denn Java ist ein mächtiges Werkzeug neben Flash, Silverlight und HTML5 interaktive Steuerungselemente in Webseiten zu integrieren und dem Nutzer ein einmaliges und funktionierendes Erlebnis zu verschaffen.
    Der Verzicht auf Java ändert aber nichts am Bedürfnis der Nutzer, jeden Scheiß im Web (gerade auf Social Networks) anzuklicken. Dabei wird eine menschliche Schwäche ausgenutzt; die Schwäche emotionaler Kompromittierung. Nur wer mit Reizen und noch so verlockenden Inhalten umgehen kann, schützt sich effektiv vor Infektionen. Da hilft auch die Deinstallation von Java nicht.

    1. Hallo Seppel,

      wir sprechen hier aber nicht von JAVASCRIPT sondern von JAVA. Kleiner aber sehr feiner Unterschied! 😉 Das haben wir oben in dem Text aber auch erklärt. ^^

      Grüße,
      TK, ABBZ

  5. Hallo,

    ein Finanzdienstleister ermöglicht kostengünstigen Erwerb von Aktienfonds. Die Abwicklung der Geschäfte per online-banking erfordert aber beim Einloggen die Installation von Java Web Start. Da ich mir durch eine frühere Java-Installation schon einmal meinen PC infiziert und unbemerkt ein Bot geladen habe, wodurch spammails von meinem PC an andere versendet wurden, bin ich sehr vorsichtig geworden mit allem was den Namen Java beinhaltet (welches ich nach Beseitigung des Bot ebenfalls gelöscht habe). Geht von Java Web Start eine Gefahr aus oder kann ich es sorglos installieren ? Vielen Dank im Voraus.

    1. Morgen Leonard,

      sicherlich ist Java Web Start ein Ansatz, das Problem ist halt nach wie vor, dass Java immer wieder auch in neuen Versionen kritische Sichersheitlücken aufweist. Wichtig hierbei ist, dass Java immer aktuell ist. Evtl. schaust du dir da auch mal den Heimdal an, der das automatisch für dich überprüft. Weiterhin sollte der Cache von Java regelmäßig geleert werden.

      Grüße,
      TB, ABBZ

  6. Leider werden Selbstsändige von der Finanzverwaltung gezwungen, ihre monatliche Umsatzseteurvoranmeldung mit einer JAVA-Anwendung über ELSTER vorzunehmen. Da gibt es keinen Ausweg.

    1. Hallo Selbst-Ständig,

      Das mit den Elsterformular ist so ein Thema, wird aber wohl in Zukunft (Bericht) geändert.

      Grüße,
      TB, ABBZ

  7. Java war gar nicht installiert – bisher hab ich es auch nicht vermisst. Im Webbrowser finde ich es nicht unter den Plug-ins.

    1. Hallo Perle,

      wie du siehst ist Java nicht unbedingt nötig, aber überprüfe auch deine anderen Plugins auf Aktualität mit unserem Browsercheck

      Grüße,
      TB, ABBZ

  8. Also danke erstmal für das Experiment, hatte auch den Link mit “wie weis ich ob Java auf meinem PC installiert ist” getestet, und siehe da, kein Java am PC und alles läuft einwandfrei, auch der Browser und alle anderen Anwendungen, also eine Erweiterung die nicht notwendig ist glg 😉

  9. Leider benötigt mein TVBrowser JAVA – oder gibt’s Alternativen zu dem kostenlosen und eigentlich ganz flotten EPG?

  10. Ich habe garkein Java auf meinem Rechner bemerke ich gerade…aber ich hab im geschäft einen Polizei Trojaner und hab mir HitmanPro auf dem USB stick runtergeladen…ich hoffe das funktioniert auch..weil bisher habe ich nur die Kaspersky Rescue disk verwendet…..

    1. Morgen Mel,

      java ist sicherlich nicht das einzige Programm welches Sicherheitslecks hat. Du solltest zusehen, dass das Betriebssystem und alle deine Programme auf dem neusten Stand sind, dabei kann dir der kostenfreie Heimdal behilflich sein.

      Grüße,
      TB, ABBZ

  11. hallo,
    ich habe Java ebenfalls zum Teufel gejagt und vermisse es eigentlich nicht.
    Nur meinen TV Browser org. kann ich nicht mehr benutzen ! Gibt es eine Alternative ?
    Mfg
    hilfesucher

  12. Leider benötigt https://www.verify-u.de/ das Java Plugin zur Verifizierung. In Verbindung mit z.B.Maxdome, was verify-u nutzt, um die Altersgrenze für Filme ab 18 zu prüfen.
    Mit Firefox habe ich da immer Probleme, angeblich hätte ich kein Java installiert.

    Im Windows Explorer jedoch funktionierts einwandfrei.

    Daher habe ich Java noch nicht deinstalliert.

    Gibt es Alternativen oder eine Lösung wie ich das Problem mit verify-u umgehen kann?
    Die Software für den PC von verify-u funktioniert nämlich auch nicht richtig.

  13. Leider benötigt doodle JavaScript 🙁

    Und ich werde recht häufig zu doodle Abstimmungen eingeladen … die minimal-Version der Seite ist eher spartanisch und es fehlt die Übersicht über die Entscheidungen der anderen Nuzter …

    Gruß
    Lars

    1. Hallo Lars,

      javaScript und Java sind zwei unterschiedliche paar Schuhe. Um mit Doodle zu arbeiten ist kein Java nötig.

      Grüße,
      TB, ABBZ

  14. Pingback: Anonymous
  15. Eigentlich könnte man auf Java komplett verzichten.
    Außer man zockt gern Minecraft! 😉

  16. ich nutz meinen nagelneuen pc seit etwa einem halben jahr ohne Java Installation auf einmal kommt ein fenster wkw nutzt Java kostenloser download blabla warum wofür ausserdem will wkw auch dauernd den Adobe runterladen

  17. Habe mir gerade einen Exploit über Java eingefangen und bin dann hier drauf gestoßen. habe java schon deinstalliert, aber leider funktioniert meine geliebte spieleseite gravon.de nicht mehr ;-(
    aber wenn das alles bleibt, dann werd ich es vermutlich nicht wieder installieren..

  18. Man muss java nicht installieren, um Java nutzen zu können!

    Man kann die JRE (Laufzeitumgebung) einfach aus dem Installationsverzeichnis herauskopieren und anschließend Java deinstallieren. Nun kann das Betriebssystem keine Java-Anwendungen von selbst mehr starten (= Sicherheit). Will man dann aber doch eine Java-Anwendung starten, kann man die JVM über die Konsole aufrufen (java.exe) und das entsprechende Programm über Parameter angeben.

    1. Hallo Daniel,

      ob das unsere Blog-Leser nachvollziehen können, das Verfahren ist doch schon sehr tricky. Da bleibt doch die Überlegung, ob man wirklich Java braucht.

      Grüße,
      TB, ABBZ

  19. Also ich habe Java schon länger deinstalliert (ca. 3/4 Jahr) . Und ich brauche es so gut wie nie. Die einzige Seite, welche Java braucht und ich ab und zu benutze, ist der “Vodafone SpeedCheck”. Diesen nutze ich aber nur, weil mein Anbieter nur das Ergebnis dieses Checks akzeptiert.
    Ansonsten ist Java, sowohl im Browser als auch beim PC selbst, für mich unnötig. Es funktioniert alles genauso wie vorher. Ohne Probleme 🙂

    LG
    Dennis

  20. Gibt es denn schon eine Antwort auf die obige Frage zu verify-u?
    Ich würde gern Java deinstallieren, aber wenn ich schon weiß, dass ich dann Maxdome nicht mehr verwenden kann, ist das Ganze ja witzlos…
    Vielen Dank im voraus.
    MfG
    B. von Hacht

    1. Hallo Bea,

      leider gibt es immer noch genügend Programme die Java benötigen. Wichtig ist, dass du Java immer aktuell hältst und dabei könnte Dir der CSIS-Heimdal Security Agent helfen. Schau Dir mal das kostenfreie Tool an.

      Grüße,
      TB, ABBZ

    1. JAVA-Exploits können auch über andere Wege auf den Rechner gelangen, z.B. in einer E-Mail (als Attachement).

      Grüße,
      TK, ABBZ

    2. Grundsaetzlich ist das richtig.
      Innerhalb des Browsers laeuft das Applet in einer Sandbox, die Zugriffe auf das System verhindern soll. Leider kann Software aber immer wieder Luecken haben, die irgendwann irgendwer findet.
      Ein Applet kann deshalb auch nicht alles, was ein JAVA Programm kann.

  21. Hallo Botfrei-Team,
    ich bin auf der Suche nach einer Java-freien Freeware zum erstellen von Mindmaps.
    Ich habe bisher Freemind benutzt, welches aber nach Deinstallation von Java nichtmehr startet. Da ich bisher sonst keinerlei Unannehmlichkeiten ohne Java hatte ist mir der Aufwand einer VirtualBox zuviel.
    Würde mich über einen Tipp freuen, die bisherigen Programme die ich gefunden habe sind allesamt ziemlich teuer.
    Danke für eure tolle Arbeit!
    Gruß
    Lukas

    1. Hallo Lukas,
      Mir ist bis auf das auf Java basierende Freemind, keinerlei Freeware Mindmapping Programm bekannt.
      Grüße,
      MW, ABBZ

  22. Java wird immer weiter verbreitet. Momentan hat es sowieso den höchsten marktanteil, aber da ich selbst java programmierer bin kann ich sagen das immer mehr firmen den vorteil von java erkennen (werden) und letzteres in zukunft unverzichtbar wird.

    Man sollte es also meiner meinung nach einfach auf dem computer lassen.

    Mfg

    1. Hallo
      Ich kenne nur wenige Fälle, in denen es wirklich notwendig wäre, Java auf dem Rechner zu lassen.
      Grüße,
      MW, ABBZ

  23. Da ich ein Java-Entwickler bin, stellt sich für mich diese Frage wohl kaum . . .

  24. Armes Java, man sollte am PC aufpassen was man öffnet und es nicht einer Sprache in die Schuhe schieben. Auch wenn Java auf dem PC nicht immer nötig ist, gibt es genügend andere Endgeräte die Java brauchen. Also lieber aufpassen was man macht.

  25. Hallo

    Habe meinen Webhost bei Strato und wenn ich da nee FTP Syncronisation machen möchte, geht das leider nur mit Java, oder habe ich da was falsch gedeutet???

    LG
    Claudia

  26. Hallo,

    ich musste Java aus beruflichen Gründen bei mir installieren und bei Mozille Firefox aktvieren.

    Grund:
    Elster funtkioniert nur mit Java – für die Auskunft zu den Eintragungen auf die Lohnsteuerkarte (die es ja nicht mehr gibt, aber deren Informationen an den Arbetiegber per Gesetz übermittelt werden).
    Und die Steuererklärung mit Elster funktioniert auch nur mit Java.

    Jetzt ist es geblockt (lt. PluginStatus seit 18.10.2013).
    Mein Antivirenprogramm meldet java als Malware.
    Was nun?

    1. Hallo Franka,

      deinstallieren Sie Java komplett über die Systemsteuerung und überprüfen Sie den Rechner im Vollscan mit Malwarebytes und entfernen Sie die Funde. Zur Absicherung scannen Sie den Rechner bitte mit dem Onlinescanner von Eset. Wenn keine Funde mehr gemacht werden können Sie die aktuelle Version von Java evtl. wieder installieren. Sie sprachen Elster an, es gibt jetzt “Nutzung des ElsterOnline-Portals ohne Java”, evtl. schauen Sie sich das mal an.

      Grüße,
      TB, ABBZ

  27. Durch java habe ich ständig irgend welche updates
    (Z.b. 139 updates werden…) beim herunterfahren.
    Musste erst kürzlich meinen laptop neu aufsetzen, da ein trojaner “GVU” diesen komplett verseucht hat. Ich vermute ganz stark das ich mir den durch das java eingefangen habe!!! trotz funkt. viren und spyware programm?! jetzt wo ich hier das lese, kann ich doch beruhigt java deinstallieren. Denn so nen sch…iss “trojaner” möchte ich nicht nochmal erleben. alle meine Daten sind futsch..hatte noch vor sie zu sichern, aber kam überhaupt nicht mehr ins system..
    also java ade…

    1. Viren und Trojaner kann man in vielen Programmiersprachen entwickeln, aber niemand wird wohl deshalb alle Bibliotheken, die für deren Betrieb verwendet werden könnten, vom System entfernen (z.b. msvcrt.dll).
      Das wesentlich zu lösende Problem der Virenprogrammierer ist folgendes:
      “Wie bekommt man das Virus auf den Zielrechner?”
      Da sind alle Plugins herzlich willkommen, die aktive Inhalte unterstützen.
      Also : alle Plugins für aktive Inhalte abschalten.
      (JAVA ist nicht Schuld daran, dass es böse Menschen gibt.)

  28. OpenOffice kost aber im Vergleich zu dem “Ersatz”-Teil nichts. Die massivste Sicherheitslücke ist das Plugin, und das kommt bei mir nicht auf den Rechner!

  29. Bin auch deiner Meinung und möchte auch von Java loskommen, versuche es schon seit einiger Zeit ohne Java.
    Die Webseite von “Win2day” verlangt Java bei der Installation wenn man spielen möchte.
    Welche Alternative gibt es?
    Für einen Ratschlag wäre ich dir dankbar.
    Gruss

    1. Hallo Hubert,

      wenn du Java für Anwendungen brauchst, ist es kein Thema das du es nicht verwenden sollst. Allerdings sollte Java immer aktuell gehalten werden und das kannst du sehr gut automatisieren mit dem kostenfreien CSIS Heimdal.

      Grüße,
      TB, ABBZ

  30. Hm, das ist alles gut und schön, aber hab Ihr mal überlegt jeder hat ein Smartphone ode Tablet mit Android, alle diese Anwendungen und Spiele sind mit Java programmiert wenn diese so derartige Sicherheitslücken hätten, dann wären millionen Nutzer in Gefahr von irgendein Tronjaner oder was auch immer befallen zu sein und Google könnte nicht so erfolgreich verkaufen!!!

    Nicht Java oder das System ist Schuld sonder der vor den PC sitzt, wenn man auf Seiten geht wo eh man sich was einfängt oder unbekannte Mails öffnet oder wie ich einige kenne die blindlinks alles mit “OK” bestätigen dann sind diese selbst schuld das Ihr PC nicht mehr geht wegen eines Tronjanes oder Virus oder wurm und was es sonst noch so alles gibt.

    Der Anwender ist das eigene Sicherheitsproblem nicht die Werkzeuge die Ihm zur Verfügung steht.

    LG Ingo

    1. Hallo Ingo,

      wo du recht hast! Allerdings wird auch nicht jede Entwicklung im Play-Store aufgenommen, besonders dann nicht, wenn sie den Sicherheitsstandards nicht entsprechen. Download von Apps sollte stets aus seriösen Quellen getätigt werden und unbedingt in den Einstellung “Download aus unsicheren Quellen” deaktiviert werden. Weiterhin ist die Installation einer Antivirensoftware auch auf dem Smartphone sinnvoll.

      Grüße,
      TB, ABBZ

  31. Hallo,
    ich habe gerade versucht herauszufinden, ob ich java installiert habe. (link von oben)
    Dabei kam kurz eine Maske, die sagte :Java wurde auf Ihrem Gerät erkannt”..direkt danach kam eine andere Maske: “Wir können nicht überprüfen, ob Java derzeit installiert und in Ihrem Browser aktiviert ist.”
    Ich möchte kein Java auf meinem Rechner, wäre sehr nett, wenn jemand mit weiterhelfen könnte.

    Danke und Netten Gruß

  32. Hallo!
    Auf http://www.onvista.de wird java verwendet, um CCAX (Citi-Indikation DAX) ständig zu aktuallisieren. Mit uneingeschränktem Zugriff auf den PC – was ich nicht will.
    Gibt es ein anderes Programm mit dem ebenfalls die Kurse ständig aktuallisiert werden und zwar ohne vollständigen PC Zugriff?

  33. Jahrelang war ich der Meinung, dass (Sun) JAVA für den PC lebensnotwendig ist.
    Seit einigen Monaten bin sozusagen JAVA frei und vermisse es Keinen Deut und alles funktioniert nach wie vor.
    Genauso wenig braucht’s allerdings auch Microsofts “Silverlight”, das einem in Abständen bei den Updates versucht wird immer wieder unter zujubeln. Kann man in den Updates einfach abwählen.

  34. Richtig, Java ist tatsächlich für den PC nicht lebensnotwendig. Doch sich selbst aktuallisierende Charts funktionieren soviel ich weiß ohne Java nicht.
    Meine Frage :
    Kann man die Kurse mit einem anderen Programm zum Laufen bringen?

  35. Ich verstehe die “Panikmache” gegen Java hier gar nicht 🙂

    Java ist nichts anderes, als eine plattformunabhängige Programmiersprache.
    In jeder Programmiersprache wird es hier und da mal Sicherheitslücken geben, die aber auch genauso schnell, wie sie entdeckt werden, behoben werden (hoffentlich).

    Die Wahrscheinlichkeit, dass Java auf eurem Smart-TV, eurer Stereo-Anlage oder eurem Autoradio läuft und für die grundlegende Funktionalität sorgt, ist relativ hoch.

    Besitzt ihr ein Android-Smartphone? Glückwunsch – die Apps sind größtenteils… na, was? Java! 😉

    Viel Spaß ohne Java im Alltag 😀

    Zugegeben, auf dem PC kann man u.U. darauf verzcihten, aber die Sprache ist für Programmierer deshalb so interessant, weil die Programme unter Linux, Windows, Mac und sonstwo gleichermaßen ausführbar sind. Das sind enorme Vorteile…

    Daher finde ich den Vergleich “es direkt ganz ohne PC auszuprobieren” gar nicht so schlecht hehe…

    Wer sein Antivirenprogramm aktuell hält und nicht auf jeden dubiosen Pornolink im Netz klickt und alles runterlädt was dort angeboten wird, sollte sich nicht so viele Gedanken um seine Sicherheit machen…

  36. Tja, was soll ich sagen.

    Nach dem letzten Java – update sponn mein PC nur noch rum, öffnete dauernd Werbefesnter oder Updatewebsites ohne dass ich etwas angeklickt oder Pop- Ups erlaubt hätte etcetc.
    Sprich: Der Computer machte sich selbstständig.

    Habe dann entnervt Java hochkant rausgeworfen – und alles läuft wie zuvor oder noch besser.

    Konsequenz: Habe mich gleich diverser weiterer Programme (Jscript, verschiedene Adobesachen) entledigt mit ähnlichem Resultat.

    Von Youtube bis Facebook läuft alles ohne Probleme:)

  37. Ich brauche eine Alternative für JOSM mit dem selben Funktionsumfang. Oracle schmeißt Windows XP raus. Mein Hauptcomputer wird aber noch eine ziemlich große Weile weiterhin mit Windows XP betrieben werden… Der Java-Boycott ist eine sehr gute Idee, könnte auf meinen Mist gewachsen sein. Nur wie bringt man die JOSM Entwickler davon weg?

    1. Warum die JOSM Entwickler von JAVA wegbringen?
      Unfug, JAVA ist kein Problem, allenfalls das Applet Plugin, und das kann man deaktivieren.
      Programmiere Dir einfach Deinen eigenen JOSM Ersatz in der Sprache Deiner Wahl. Vielleicht erkennst Du dann, was der Vorteil von JAVA ist, oder, dass in anderen Sprachen auch nicht alles ‘heile Welt’ ist.
      (Lasst das Internet zu plain html zurueck kehren, dann muessen wir uns nicht ueber Probleme mit Plugins unterhalten.)

  38. Ich kann Ingo und Bene nur zustimmen,

    Warum muss immer gleich so eine Maschinenstürmer-Atmosphäre erzeugt werden?

    Nicht das Werkzeug ist schuld sondern immer deren Anwender.

    Sehr eigenartig Eure ganze Arumentation.
    Damit mein System aktuell bleibt empeehlt ihr noch diese öminöse Heimdal.
    Das nehmen hier eigenartigerweise alle ohne Murren hin und keiner hinterfragt was das soll und wozu.

    Ich entscheide selbst was auf meinen Rechner kommt und überlasse das doch ganz bestimmt nicht irgendeinem dubiosen Automatismus der garantiert eigene Fehler und Lücken auf mein System bringt.

    Schaue ich mir Euren Browsercheck an iist Eure Website der Meinung mir sagen zu müssen FF 24 ist veraltet – also wenn das keine Arroganz ist weiß ich nicht.
    Ich benutze die FF ESR Version 24..5.0 und alles danach ist Beta.
    Wollt Ihr ernsthaft behaupten das ich mit FF höher 24 sichere bin und der keine Sicherheitslücken enthält?

  39. Hallo,

    also welchen Müll hier mancher ablässt – irre.

    Ich kann sagen ich besitze (verwalte) in meiner Familie 12 -14 Pc s. Seit 2010 verhindere ich jegliche Java Installation und noch nie hat sich jemand darüber beschwert.Ich denke Java ist auf Grund seiner Anfälligkeit ein Sicherheitsrisiko.
    Ja, ja jetzt tönen gleich alle u. was ist z.B. mit Adobe Flash? Ganz einfach-auch der ist ein Risiko.Aber der Player wird überall genutzt u. meine Anwender benötige/nutzen ihn auch sehr oft.Deshalb gehe ich da mit. Aber dann Java auch noch – nein! Also nochmals kein normaler User benötigt Java , es sei denn er ist Spieler,Programierer u.ä. MfG

  40. Danke für diesen informativen Artikel. Ich habe Java nun vor ca einem viertel Jahr deinstalliert und habe bis heute keine Probleme. Auf dem Laptop meiner Eltern habe ich es vor ca 6 Wochen entfernt. Auch dort keine Probleme.

    Fazit: Wir brauchen es eindeutig nicht.

  41. Danke für den schönen Artikel, der mich darin bestärkt, vom PC meines Freundes java zu entfernen 😉
    Ich selbst lebe schon 2 Jahre ohne java, zumindest auf meinen Arbeitsrechner. Aufgefallen ist mir das nur, das nicht jede Woche die Update-Aufforderung erschien. Eine Recherche in der Systemsteuerung ergab: Kein Java vorhanden.
    Dann eine Kontrolle auf dem Laptop (ebenfalls fehlende Update-Benachrichtigung): auch kein Java und damit kann ich sogar alle meine Games spielen!
    Und nun kommt es auch von dem PC runter.
    Ich habe manuell über die Systemsteuerung alle Java-Programme deinstalliert, trotzdem werden über “…suche” noch Ordner angezeigt, kann man die einfach löschen?
    mfg

    1. Hallo Anne,

      mit JavaRA bekommt man Java i.d.R. rückstandsfrei deinstalliert und dann evtl. manuell die verbliebenen Ordner noch entfernen.

      Grüße,
      TB, botfrei.de

  42. Man benötigt jegliche Laufzeitumgebung nur dann, wenn man Software verwendet, die die Laufzeitumgebung benötigt.
    Warum JAVA auf modernen System u.U. vorinstalliert wird, ist vermutlich eher eine ‘politische’ Frage, Browser, Flash Plugin, dotnet, … werden ja auch vorinstalliert.
    Eine vorinstallierte Laufzeitumgebung (oder auch andere Software) nimmt dem Einsteiger jedenfalls eine der ersten möglichen Hürden.
    (Man stelle sich vor, _jeder_ Computernutzer entscheidet von Grund auf alles selbst, das wird wohl nicht funtionieren. Aber: wer es kann und möchte, macht das so, ggf. auch beim Betriebssystem.)
    Ist JAVA gefährlich?
    Nicht mehr und nicht weniger als etliche andere Software.
    In dem Sinne… deinstalliert JAVA (JRE oder JDK) vom System, wenn ihr es nicht nutzen wollt oder müßt, aber macht bitte keine religiöse Fehde daraus, nach dem Motto ‘ich deinstalliere JAVA erstmal bei allen meinen Freunden’.
    Das wäre so, als würde ich bei allen meinen Freunden erstmal LINUX aufspielen, weil ich der Meinung bin, dass das vorinstallierte OS ein zu grosse Beule ist. 😉

  43. Hallo,

    ich bin dieser Empfehlung hier nachgekommen und habe Java deinstalliert. Bis auf das Programm “NumericalChameleon 1.6.0” (es handelt sich dabei um ein Umrechenprogramm) scheint alles zu funktionieren. Einen vergleichbaren Ersatz für “NumericalChameleon 1.6.0” habe ich aber bislang noch nicht gefunden.

    mfg

  44. Für die Liste der Anwendungen die JAVA basiert sind:
    alle weiteren Sprachen, die auf JAVA oder der JVM basieren (SCALA, GROOVY, …)
    Arduino IDE (alternative: mit vim und den compiler tools direkt in der shell arbeiten), Apache Tomcat (servlet container)

    1. Ich brauche Java für Eclipse (m.E. viel besseres Kosten-Nutzen-Verhältnis als VS-Studio), Spring, Tomcat, Cassandra und Spark. Java gibt es schon viel länger als dotnet und ist weiter verbreitet. Sollte man nicht mal unter diesen Gesichtspunkten lieber auf dotnet verzichten? 😉

  45. Und die meisten von euch sind wahr. Androidnutzer 😀 (ja ich auch)
    Aber ich brauche Java für Netbeans. Und geany als Alternative… ist jetzt irgendwie nicht ernstzunehmen.

  46. Hallo ich habe auch seit einiger Zeit Java vom Rechner verbannt,genauso wie Adobe Reader alles nur Risiko Faktoren,und habe mit keiner Anwendung oder Website Probleme habe Windows 7 *64 Drauf und bin zufrieden.Ich überlege mir auch noch den Adobe Flash zu Deinstalieren,nur auf einige Websites wird er ja verlangt.aber ich werde es mal probe weise ausprobieren,mal Remove und dann sehen was läuft.So dieses dazu.Aber wenn jemand noch Tipps hat immer her damit.Vielen Dank für Eure Tipps.

  47. Also ich bin ehrlich und hasse das,wenn einem alles aufgezwungen wird.Siehe Windows 8 habe lange gesucht wo ich den Rechner Herunterfahre und das Microsoft alles vorinstalliert.ich möchte gerne selber entscheiden wenn ich mir einen Super Rechner kaufe was ich für ein System drauf haben möchte.Und für den Adobe Reader gibt es Alternativen,für meine Spiele benötige ich auch kein Java,also runter damit.Und als Virenschutz habe ich Kaspersky Lab drauf,das reicht mir.Windows wächst von alleine Da muss mir keiner nachhelfen.Nur das nötigste Installieren und gut ist.Schöne grüße an den Rest der Welt,Danke für die Tipps Hier die ich nur Bestätigen kann.

  48. Mediathekview hat mich zur Installation von Java aufgefordert. Das Programm möchte ich, um Videos der öffentl-rechtl. Mediatheken in schnellerer Geschwindigkeit ablaufen lassen zu können.
    Gibt es Alternativen?
    P.S. Ich hoffe, dass meine Mailadresse über die Eingabe auf dieser Seite nicht im Inernet verbreitet wird. Danke.

  49. Alles Quatsch man braucht kein Java,bei mir läuft auch alles schnell auch die Videos oder in der Mediathek.Und als Alternative für den Adobe Reader habe ich Nitro und ist kostenlos.Ich will damit ja nicht Arbeiten sondern nur meine PDF Dateien lesen und dafür Reicht Nitro.aber lasst euch nur alles aufzwingen.Auf fast jeder Seite soll man Java Installieren, nö nö ohne mich.Schöne Weihnachten Euch allen.

  50. Hallo

    ich verzichte auf meinem hauptrechner schon seit jahren auf java und ich würde auch keinem die installation empfehlen. nur mein digitaler videorecoder PC hat ein uraltes java (von mitte 2006) installiert, der brauch auch keine updates da kein netztwerk nur Satschüssel, der läuft schon seit 2006 bis heute untouched da habe ich noch nie was dran gemacht.

    mfg
    tim

  51. Welche wäre eine Alternative zu Jdownloader aber im mac?, deswegen kam ich eigentlich zu dem blog…

  52. Hallo,

    danke für den Artikel – ich teste das mal die nächsten Tage

    und die Alternative (LEGO – übrigends Fisher Technik ist auch ganz witzig) zu Minecraft find ich witzig 😀

    Viele Grüße

  53. Ich habe mir vor kurzem ein Desktopprogramm in Java erstellt ,das die Favoriten aus Mediaplayer-Classic in eine Kapitel-XML Datei für MKV-Toolnix exportiert. Dafür habe ich einen Tag benötigt.
    Mit C++ wäre das bei meinen Skills wohl mindestens 1 Monat gewesen.
    Deswegen ist ja Java auch so beliebt und nicht umsonst Programmiersprache Nr1 (Tiobe). Doch das ist am Thema vorbei, es geht um Sicherheitsaspekte: nun da hatte ich vor einigen Jahren ein Dilemma mit einem Excel-Plugin , das zur Berichtserstellung verwendet wird. Der manuelle ‘Retrieve’ -Befehl sollte in den OfficeBasic-Code integriert werden. Doch bei dem Versuch stellte sich heraus, das nachfolgen Basic-Functionen falsche Werte zuücklieferten. Nur ,
    wenn man den Retrieve-Befehl herausnahm, funktionierten diese einwandfrei. Offensichtlich hatte das Excel-Plugin in Speicherbereiche hereingeschrieben , die für Visual Basic vorgesehen waren.
    Das Plugin war wahrscheinlich in C++ geschrieben und in dieser Sprache ist es möglich , dass man unbeabsichtigt in fremde Speicherbereiche schreiben kann. Das kriegen die meisten Programmierer gar nicht mit. Solange das Programm funktioniert,
    wozu denn so einen ‘Fehlgriff’ unterstellen ?
    Euer Browser ist in C++ programmiert, die Plugins ebenfalls und einige Hintertürchen, die auf Verlangen des NSA oder CIA sind auch darin implementiert. Die Motivation Java im besonderen zu unterstellen; es sei unsicher liegt daran, dass einigen Herren nicht passt , das eben nicht Microsoft den Standard gesetzt hat bei den Systemübergreifenden Programmiersprachen sondern Oracle.

    1. Hallo,

      man kann aber auch nicht abstreiten, dass gerade Java zusammen mit Adobe Flash die Top-Programme mit den meisten Sicherheitslücken sind. Zumindest aus dem Browser sollte man Java unbedingt rausschmeißen und wenn man es auf dem Rechner gar nicht verwendet dann eben auch vom Rechner.

      Viele Grüße,
      MSI | ABBZ

  54. Bezüglich Minecraft PE als alternative zu Minecraft:
    die PE enthölt nicht alle Features der richtingen (Redstone ist nicht vollständig implementiert und auch bei einigen anderen Features hinteher). wer gerne Faxen mit Redstone macht hat daran kaum Freude

  55. Ich habe Java noch auf meinem PC, da ich viel minecraft mit Mods Spiele. Für alle, die gerne Minecraft ohne Mods spielen gibt es inzwischen eine minecraft- Version, die kein Systemweites Java braucht sondern alles benötigte selber mitbringt.

  56. Hallo,

    man könnte Java auch einfach von Androidgeräten löschen bin dann mal gespannt wieviele Apps dann noch laufen.
    Außerdem bin ich Java-entwickler und brauche deswegen Java und spiele z.B. Minecraft und das läuft ohne Java nicht.

Kommentare sind geschlossen.