Firefox und Chrome-Updates

Heute wurde mit Version 16.0.1 eine aktualisierte Ausgabe des Webbrowsers Firefox von Mozilla bereitgestellt, in der eine schwerwiegende Sicherheitslücke geschlossen wurde. Wie aus den Releasenotes hervorgeht, wurden neben der Schwachstelle, die für den kurzfristigen Auslieferungsstopp von Firefox 16 verantwortlich war, auch weitere Sicherheitslücken geschlossen, die das Einschleusen und Ausführen von Code ermöglichten.

Diese betrifft auch das Mailprogramm Thunderbird und die Seamonkey Suite, für die ebenfalls entsprechende Updates verfügbar gemacht werden. Für Letzteren gibt es jedoch zur aktuellen Stunde noch kein finales Update, es ist aber zumindest ein 2.13.1 Candidate Build 1 verfügbar.

Auch Google stellte ein Update seines Browsers Chrome bereit. Die Version 22.0.1229.94 für Windows, Mac und  Linux behebt erkannte Sicherheitslücken.

Für beide Hersteller gilt: Updates werden in der Regel automatisch durchgeführt und installiert, können aber auch manuell heruntergeladen werden.

Tipp: Halten Sie ihren Browser aktuell, um eventuelle Sicherheitslücken zu minimieren. Benutzen Sie dazu die automatische Update- Funktion oder laden Sie Sich jeweils die neuesten Updates von http://www.mozilla.org herunter. Prüfen Sie darüber hinaus auch regelmäßig, ob die Plugins Ihres Browsers auf dem aktuellen Sicherheitsstand sind. Hierfür halten wir einen Browser-Check für Sie bereit.
Lassen Sie Scripte nur da zu, wo es unerlässlich ist – verwenden Sie z.B. No-Script als Addon für Firefox, sowie seinen Gegenpart ScriptNo für Chrome.

5 thoughts on “Firefox und Chrome-Updates”

  1. Nur ein kurzer Hinweis:

    SeaMonkey 2.13.1 ist noch nicht verfügbar, es ist noch nicht einmal auf dem FTP-Server von Mozilla! 2.13.1 wird aber laut KaiRo noch im laufe des Tages erscheinen.

    Würdet ihr bitte eure Meldung entsprechend korrigieren? Danke

    Mike, TmoWizard

    1. Hallo Mike,

      danke für den Hinweis. Ich habe die Passage entsprechend angepasst, und auf den ggw. verfügbaren Release Candidate Build 1 hingewiesen.

      Grüße,
      TK, ABBZ

  2. verehrte damen und herren

    meine email profi adresse von web.de.

    haben dritte von aussen über meine web.de email, spams versendet

    somit bitte ich sie mir zu helfen. danke im voraus

    1. Hallo Herr Prof. Komischke,

      es könnte seine, dass Ihr Rechner mit Malware infiziert ist und diese Ihre Zugangsdaten ausspäht.
      Als erstes von einem anderem Rechner aus, den Zugang bei Web.de bzw. bei allen Ihren Diensten im Internet ändern. Anschließend überprüfen Sie den Rechner mit dem kostenfreien Tool Malwarebytes auf Malware und entfernen diese.

      Wenn Sie weiterhin Hilfe benötigen, melden Sie sich kostenfrei in unserem http://forum.botfrei.de an. Erstellen ein neues Thema mit Beschreibung Ihres Problems, die Experten dort helfen Ihnen “Schritt für Schritt” bei der Lösung.

      Grüße,
      TB, ABBZ

Kommentare sind geschlossen.