Malware-Zwischenfälle auf movie2k.to und kinox.to?!

Diejenigen unter Euch, die zuletzt auf bekannten Streaming-Portalen unterwegs waren, sollten nachfolgende Meldung nachdenklich stimmen.

Denn in einem urlQuery-Bericht ist das zu sehen, was auch Google erkannt hat: Es wird/wurde Malware über die Seite verbreitet.

Ob die Seite selbst oder ein Werbelieferant durch Hacker kompromittiert wurde oder gar Absicht dahinter steckt, lässt sich jetzt leider schlecht sagen. Fakt ist aber, dass die Schadsoftware über einen Fake-Google-Analytics-Dienst, der auf der Seite eingebetet wurde, auf die Rechner gelangte. Der entsprechende Inhalt wurde jedoch bereits entfernt.

Was wurde verbreitet?

Im Internet findet man einige Benutzerberichte, die davon sprechen sich BKA-Trojaner über die Seite eingefangen zu haben und das wohl über das Blackhole-Exploit-Kit. Ein Beispiel findet sich hier , aber auch im Trojaner-Bord wird von der Verteilung der Schweizer GVU-Variante berichtet.

Zufall oder Zusammenhänge?
Heute erst hat sich ein weiteres großes Streaming-Portal gegen die Vorwürfe der GEMA gewehrt, dass sie absichtlich Viren verbreiten:

“Keineswegs werden über unsere Seite irgendwelche Viren verteilt, die GVU versucht mit allen Mitteln Paniken zu verbreiten um uns wenigstens so Schaden zufügen zu können, wenn es schon auf keinem anderem Wege klappt. Desto trotz gibt es noch einige Streaming Hoster, deren Advertiser Viren verteilen, diesen gehen wir täglich nach und deaktivieren diese Hoster, zumindest temporär bis das Problem behoben wurde. Was wir beobachten konnten ist, dass diese Viren meistens über Adult-Advertiser verteilt werden. Kinox.to ist und wird virenfrei bleiben.

Vollmundige Worte. Insbesondere, da im letzten Halbsatz bestätigt wird, dass es, wenn auch nicht vom Betreiber des Portals selbst, zu Zwischenfällen kam und auch immer mal kommt. Dass das Streamingportal virenfrei ist und bleibt, ist im Gesamtkontext wohl eher als Schutzbehauptung zu bewerten, als Realität.

Generell geben wir folgenden Tipp:
Wer sauber bleiben will, sollte solche Portale nicht nutzen. Gerade hier scheint es häufiger zu Kompromittierungen der direkten Inhalte oder der Inhalte von Dritten zu kommen. Mal ganz von der Legalität dieser Seiten abgesehen bergen sich hier also noch viel größere Gefahren. Wenn ihr also vor kurzem auf einer solchen Seite wart und nun befürchtet Euer System wäre ebenfalls befallen, dann testet Euren Rechner schnell mit unserem DE-Cleanern, bzw. Malwarebytes oder lasst Euren Computer komplett individuell durch unsere Experten im Forum analysieren.

Und wenn ihr schon dabei seid:
Prüft Euren Rechner doch mal auf aktuelle Sicherheitslücken im Webbrowser mit unserem Schnelltest.

BTW: Habt Ihr Malware gefunden? Dann informiert uns über unsere Webformulare: https://blog.botfrei.de/malwaresamples/ 

38 thoughts on “Malware-Zwischenfälle auf movie2k.to und kinox.to?!”

  1. Wow, wie crass. Aber diese Seiten gibts echt immer noch? Oh man, is ja klar das die dann Komprommitiert werden. Danke trotzdem für die Info´s ! Grüsse von Brennesseltee.eu !! Tolle Seite habt ihr hier aufgebaut. Danke, weiter so!

  2. ich verstehe leider gar nichts davon,gehe oft auf movie2k und habe mir grundsätzlich auf putlocker u sockshare malware u trojaner eingefangen-traue mich fast nicht mehr auf diese seite

  3. Auch wenn viele User sich auf Kinox.to, Movie2k und co rumtreiben sind und bleiben es doch dubiose Seiten. Wie dem auch sei, ich schau hier mind. einmal in der Woche rein und finde diesen Blog richtig gelungen. Macht weiter so!

  4. Hallo könnt Ihr mir helfen?Gehe öfter zu Movie2k,und habe seit einigen Tagen ein total verschwommenes Bild Vielen Dank im vorraus.G.Strauch

    1. Hallo Georg Strauch,

      Melde dich bitte in unserem kostenfreien forum.botfrei.de an, erstelle ein neues Thema mit genauer Beschreibung deines Problems. Die Experten dort helfen dir “Schritt für Schritt” bei der Lösung.

      Grüße,
      TB, ABBZ

  5. Antivir benutzen hilft momentan.
    Es sperrt das exploit im Firefox-cache, welches sonst über den Foxitreader böses nachlädt.
    im cache sind auch oft JAR-dateien welche böses tun, Java aus…

    So sind diese Seiten eben…

    1. Hallo Roxtar,

      wenn du Java nicht dringend für spezielle Anwendungen brauchst, kann du es über Software, deinstallieren. Des weiteren kann ich die den kostenfreien Dienst von Secunia.com empfehlen, der überprüft den Rechner auf alte Software.

      Grüße,
      TB, ABBZ

    2. Der von mir gesehene Angriff (siehe oben) ist Geschichte tritt nichtmehr auf seit Firefox 16.02
      Java ist momentan weiter absolut unsicher

      und… Brain.exe

  6. Hi,
    könnte ihr mir bitte sagen, ob es malware auf kinox.to oder stream4.org gibt?

    mein sohn surft auf diesen seiten. :/

  7. Hallo zusammen, ich habe jetzt schon öfter gelesen das man Java nicht bräuchte. Mein Schwiegervater hat uns seinen Lapptop gegeben und da ist Java drauf. Ich spiele sehr oft Spiele von Bigfish und wollte daher mal fragen, bevor ich Java deinstaliere, ob ich dann trotzdem noch spielen kann od ob ich Java doch dafür benötige? Bei meiner PS3 Konsole ist ja auch Java drauf und da brauche ich es für’s Internet, da sich ja sonst manche Seiten nicht vollständig öffnen. Entschuldigt für die blöde frage wegen Java kenn mich damit nur leider garnich aus :-\ Danke trotzdem im vorraus. Lg Minka 😉

    1. Hallo hannah,

      jeden Tag werden etliche dieser Domains geschlossen und 10 neue erblicken das Licht der Welt!

      Grüße,
      TB, ABBZ

Kommentare sind geschlossen.