Warum ist Filesharing (P2P) gefährlich?

Immer wieder werden wir im Forum von Benutzern gefragt, warum wir auf die Deinstallation von P2P-Programmen (Datei-Tauschbörsen) bestehen. Sie seien doch völlig harmlos, jemand lade eine Datei für die Allgemeinheit hoch und ein anderer lade sie herunter.

Filesharing ist der in der Netzwelt gebräuchliche Begriff für das Teilen von Dateien in Filesharing-Netzwerken (sog. Tauschbörsen) unter Zuhilfenahme eines P2P-Programm (Client). Weit verbreitet sind Clients wie Ares, BitTorrent, µTorrent, eMule, KaZaa, Morpheus, Shareaza ode Vuze. Über diese Clients laden unterschiedliche Nutzer Dateien hoch oder herunter. Auf diese Weise werden Filme, Musik oder Programme oder sonstige Dateien mit anderen Nutzern geteilt.

Hört sich erst mal einfach und harmlos an, sich auf diesem Wege mit Filmen, Musik oder Programmen zu versorgen. Leider ist das alles andere als harmlos. Wenn der Nutzer nicht aufpasst, hat er schnell Urheberrechte verletzt und damit eine illegale Handlung begangen, weil er eine sog. Raubkopie oder die gecrackte (Umgehung des Kopierschutzes) Version eines kommerziellen Programm heruntergeladen hat.

Das ist aber nur eine Seite der Gefahr, die andere Seite ist die, dass auf diese Weise Schädlinge aller Art in Umlauf gebracht werden. Auch wenn die P2P-Programme (Clients) selbst sauber sind, ist die Gefahr groß, sich über die heruntergeladene Datei Spyware oder sonstige Schädlinge auf den Computer zu holen. Die Autoren von Malware nutzen die Beliebtheit von Tauschbörsen gnadenlos aus und verteilen über die diversen Tauschbörsen in präparierter Software alle möglichen Schädlinge. Bei der Installation des manipulierten Programm wird der Schädling versteckt im Hintergrund mit installiert, ohne dass es vom Benutzer bemerkt wird. Der Schädling spioniert das System aus und übermittelt wiederum im Hintergrund dem Angreifer die nötigen Informationen, um ihm Tür und Tor zu öffnen. Ehe sich der Benutzer versieht, ist er Teil eines Botnetz geworden.

Natürlich sind nicht alle Downloads aus Tauschbörsen Raubkopien oder enthalten Schädlinge. Es ist für die Nutzer jedoch schwer, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Peinlich kann es werden, wenn man bei den Einstellungen im P2P-Clients nicht aufpasst und den Inhalt der eigenen Festplatte oder auch nur bestimmter Ordner teilt (shared). Wer nicht darauf achtet, was standardmäßig als geteilter Ordner eingestellt ist, hat schnell persönliche Dateien mit der ganzen Welt geteilt, die er nicht mal seinen engsten Freunden gezeigt hätte. Oft wird der Ordner, in welchem eine heruntergeladene Dateien gespeichert wird, automatisch mitgeteilt.

Das alles zusammengenommen macht deutlich, warum wir die Gefahren von Filesharing höher einschätzen als den Nutzen und grundsätzlich empfehlen, P2P-Programme zu deinstallieren. Zu schnell begibt sich der Nutzer auf diesem Wege in eine rechtliche Grauzone oder infiziert den Computer.

Unsere Empfehlung lautet: Programme immer auf den Webseiten der Autoren selbst herunterladen. Wenn das Programm keine Freeware ist, lieber ein paar Euro an den Autor bezahlen oder Freeware-Alternativen suchen. Filme und Musik bei einem der zahlreich vorhandenen Musik-/Film-Shops kaufen, mittlerweile gibt es viele kostengünstige Angebote. Damit sind Sie auf der sicheren Seite, brauchen keine Angst vor teuren Abmahnungen oder Hausdurchsuchungen zu haben und setzen Ihrem Computer nicht unnötigen Gefahren aus. Sie brauchen sich nicht mit falschen oder kaputten Versionen herumzuschlagen und laden sich keine Schadsoftware oder Viren herunter und Ihr Computer wird nicht zum Bot.

Petra beschäftigt sich schon seit einigen Jahren, aus eigenem Antrieb, mit den Themen Viren und Computersicherheit. Bereits in den Anfängen des botfrei.de-Forums, unterstützt sie uns dort ehrenamtlich tatkräftig bei den dort auflaufenden Fällen.

1 thought on “Warum ist Filesharing (P2P) gefährlich?”

  1. danke für den rat. habe peer gleich ganz aus der registry gelöscht, da ich ohnehin nicht an fileshareprogrammen interessiert bin. hoffe nur, dass keine negativen folgen für das system ( windows 7 ) entstehen …

    alles liebe aus österreich !
    rr

Kommentare sind geschlossen.