Kaspersky Virus Scanner für Mac

Am 28. Juli 2011 veröffentlichte Kaspersky Lab den Kaspersky Virus Scanner für den Mac (Version 8.1.1.65). Als Mindestanforderung braucht der Kaspersky Virus Scanner Mac OS X 10.6.6 oder neuer.

Kaspersky Virus Scanner schützt Sie vor Viren, Trojaner, “Würmer” und Bots, indem es die Signaturen der Bedrohung verwendet. Darüber hinaus schützt es vor Spyware und Adware.
Es nutzt heuristische Analysen, die es ermöglichen, verdächtige Objekte zu entdecken, die durch unbekannte oder neue Modifikationen von bekannten Schädlingen infiziert wurden. Dateien, die von den heuristischen Analysen erkannt werden, werden als verdächtig markiert.
Kaspersky Lab’ Experten entdecken über 17.000 neue Viren und Abwandlungen am Tag. Um einen rechtzeitigen Schutz zu gewährleisten, wird die Datenbank regelmäßig aktualisiert.

Für das Scannen gibt es drei verschiedene Modi:
Full Scan“: In diesem Modus wird das gesamte System überprüft (standardmäßig werden die folgenden Objekte gescannt: RAM, Startobjekte, System Backup, Mail Datenbanken, Festplatten, Wechseldatenträger und Netzwerklaufwerke)

Quick Scan“: In diesem Fall werden kritische Bereiche gescannt. Diese umfassen: System Bibliotheken und Ordner.

Virus Scan“: In diesem Modus kann man einen spezielles Objekt (Datei, Ordner oder Laufwerk) auf Viren scannen.

Des Weiteren gibt es die Update-Funktion: Während eines Datenbank-Updates werden die folgenden Objekte heruntergeladen und auf dem Computer installiert:
Datenbanken des Scanners und Programmmodule mit neuen Funktionen.

Kaspersky Virus Scanner für Mac ist die “Light-Version” von “Kaspersky Anti-Virus 2011 für Mac”. In der untenstehenden Tabelle sind die wesentlichen Unterschiede aufgeführt:

Abb.1: Kaspersky Anti-Virus 2011 für Mac vs. Kaspersky Anti Virus

Kaspersky Anti-Virus können Sie hier beziehen.

Wir laden Sie herzlich ein, uns Ihre Erfahrungen mit AV-Lösungen für den Mac in unserem Forum mitzuteilen.