Was ist eigentlich ein Trojanisches Pferd?

Trojaner werden oft als Programme bezeichnet, die dem Benutzer vorgaukeln etwas auszuführen, letztendlich aber Aktionen durchführen, die der User nicht erwartet hat bzw. bemerkt.
Mit Hilfe von einem Trojaner kann der Hacker auf das Fremde System zugreifen, indem der Trojaner eine Backdoor (Hintertür) öffnet. Das heißt, das ausgeführte Programm öffnet auf dem Rechner einen Port, durch das der Hacker alle Möglichkeiten hat ins System einzudringen und diesen fernsteuern und manipulieren kann.
Im schlimmsten Fall kann der Trojaner die totale Zerstörung des Betriebssystems verursachen oder auch „nur“ die Passwörtern und Zugangsdaten und alle Eingaben des Users ausspähen und versenden.
Das Trojanische Pferd besitzt keine eigene Verbreitung auf andere Systeme, dieses muss vom Benutzer manuell ausgeführt werden. 

1 thought on “Was ist eigentlich ein Trojanisches Pferd?”

Kommentare sind geschlossen.