Spam und Bots: auf dem Weg der Besserung…

Botnetze:
Der Sicherheitsdienstleister Symantec zeigt in seinem Internet Security Report Volume 16, dass Deutschland 2009 mit 14% die Rangfolge der Länder mit botinfizierten PCs im internationalen Vergleich anführt. Symantec bestätigt diesen Platz 1 für 2010 mit 20%.[1]

Symantec zufolge ist Deutschland 2010 bei den Hauptquellen von Botnet-Spam in EMEA (Europe, Middle-East, Africa) auf Platz 4.[2]

Der Anteil der spamsendenden Botnetze ist für Deutschland bis zum März 2011 soweit zurückgegangen, dass Deutschland im internationalen Vergleich nicht mehr unter den Top 10 genannt wird[3].

E- Mail Spam:

Nach Trend Micro lag Deutschland 2010 bzgl. dem Aspekt „Spam sendende Länder“ an
7. Stelle.[4]

Im Januar 2011 steht Deutschland laut  Trend Micro auf Platz 9 mit 5,8%.[5]

Im Februar 2011 bestätigt Trend Micro Platz 9 mit 6,3%.[6]

Im März 2011 wird Deutschland schließlich nicht mehr in den Top 10 Spam sendender Länder aufgeführt.[7]


[1] Symantec, Internet Security Report, Volume 16

[2] http://www.symantec.com/de/de/business/threatreport/topic.jsp?id=emea&aid=
emea_countries_of_botnet_spam_origin

[3] Symantec, March 2011 Intelligence Report, S.4

[4] Trend Micro, Threat Trends 2010, S.6

[5] Trend Micro, January 2011 Threat Roundup

[6] Trend Micro, February 2011 Threat Roundup

[7] Trend Micro, March 2011 Threat Roundup

2 thoughts on “Spam und Bots: auf dem Weg der Besserung…”

  1. Klingt ja ganz nett, aber wird auch erwähnt worauf das zurück zu führen ist?

  2. Naja, man kann hier nur in die Glaskugel schauen.

    Ich denke, dass die Maßnahmen der Provider in Deutschland nebst dieser Initiative, aber auch die Take-Downs großer spamversendenden Botnetze, eventuell auch die stärkere Verlagerung der Botnetz-Aktivitäten vom Spamversand in den viel “unsichtbareren” Identitätsdiebstahl gleichermaßen ihre Anteile haben.

    Fakt ist jedoch: Es gibt keinen Grund zu feiern! Hier ist die gesamte Internetwirtschaft, als auch jeder einzelne Nutzer gefragt – denn nur gemeinsam können wir das Internet in einer nutzbaren Form weiterbetreiben.

Kommentare sind geschlossen.